BASF beteiligt sich an chinesischem Technologie-Fonds

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

CleanTech-Unternehmen BASFCleantech News / Ludwigshafen, China. Die BASF Venture Capital GmbH hat sich mit 5 Millionen US-Dollar am China Environmental Fund (CEF) IV, L.P., beteiligt. Weitere Investoren sind namhafte Finanzinstitute, renommierte Vermögensverwalter, große multinationale Unternehmen sowie Fortune-500-Unternehmen. Der China Environmental Fund IV ist bereits der vierte Fonds, der vom Venture-Capital-Unternehmen Tsing Capital verwaltet wird.

„In China gibt es viele hochinnovative Technologieunternehmen, die strategisch für die BASF von großem Interesse sind. Unsere Beteiligung am CEF IV ermöglicht es uns, gemeinsame Aktivitäten mit diesen Unternehmen in China aufzubauen. Zudem verschaffen wir uns einen besseren Zugang zu zukunftsträchtigen Technologiefeldern und innovativen chemischen Systemlösungen im Bereich neuer Materialien“, sagt Johnnie Yuen, Investment Manager der BASF Venture Capital Asien-Pazifik. Seine Leistungsfähigkeit hat CEF bereits in seinen drei bestehenden Fonds unter Beweis gestellt. „Die bisherige Wertentwicklung sowie das ausgezeichnete Fonds-Management waren für uns weitere Gründe, uns am CEF IV zu beteiligen“, so Yuen.

Tsing Capital wurde im Jahr 2001 gegründet und ist der erste Fondsanbieter, der sich in China auf Unternehmen im Bereich Umwelttechnik spezialisiert hat. Er verwaltet mehr als 600 Millionen US-Dollar. Schwerpunkte der Investitionen sind die Bereiche erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Umweltschutz, neue Materialien, nachhaltiger Transport und Landwirtschaft, intelligente Stromnetze sowie nachhaltige Produktionsverfahren. Weitere Informationen im Internet unter www.cefund.com.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!