Kolibri erhält Großauftrag von Qatar Airways

Cleantech-Unternehmen von Mirko Hannemann liefert nach Unternehmensangaben Hochleistungsspeichersysteme mit einem Volumen von mehr als 1,5 MWh

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Manchmal dauert es halt ein bißchen länger und ‚Gut Ding will Weile haben‘ – was der Volksmund so nett umschreibt, ist auch manchmal in der Cleantech-Branche zutreffend. Die Kolibri Power Systems AG, gegründet vom Tüftler Mirko Hannemann, hat nach eigenen Angaben den „Durchbruch“ auf dem internationalen Markt geschafft. Der Kunde aus Katar ist die Fluggesellschaft Qatar Airways. Dort wurden die Hochleistungsspeicher von Kolibri nach Informationen anderer Medien mehr als 6 Monate insbesondere im Hinblick auf die klimatischen Bedingungen getestet. Resultat ist nun der Millionenauftrag für Mirko Hannemann und die Kolibri Power Systems AG.

Neue Webseite der Kolibri Power Systems AG

Neue Webseite der Kolibri Power Systems AG

Frankfurt / 21.5.2014. Wir von CleanThinking.de haben die teils skurrile Geschichte rund um Mirko Hannemann und die damalige DBM Energy sowie die spätere Kolibri Power Systems AG immer konstruktiv verfolgt und begleitet. Umso mehr freut es uns, dass dem Unternehmen, das sich seit 2 Jahren konsequent neu aufgestellt und im Hintergrund scheinbar fleißig gearbeitet hat, nun mit einer solch guten Nachricht zurückmeldet: Die Kolibri Power Systems AG hat Hochleistungsspeichersysteme mit einem Volumen von mehr als 1,5 Megawattstunden von Qatar Airways erhalten.

In einer ersten Tranche liefert die Kolibri Power Systems AG nun 70 Hochleistungsspeicher – das Volumen liegt nach Unternehmensangaben im mittleren einstelligen Millionenbereich. Seit der Rekordfahrt von Hannemann im Oktober 2010 sei die Technologie zur Marktreife entwickelt worden und in einen skalierbaren Produktionsprozess in Berlin-Adlershof überführt worden.

„Der neue Hamad International Airport in Katar bietet als weltweites Schaufenster für alle stationären und mobilen Anwendungen ein enormes Potential weit über die Region hinaus“, sagte Kolibri-Vorstandsvorsitzender Helmuth von Grolman. Die Kolibri-Hochleistungsspeicher können nicht nur für Traktionsfahrzeuge, sondern auch für stationäre Anwendungen wie unterbrechungsfreie Stromversorgung, als Back up oder zur Netzstabilisierung eingesetzt werden. Um welches Produkt es sich exakt handelt, teile die Kolibri Power Systems AG zunächst nicht mit.

Die Kolibri-Hochleistungsspeicher sind seit September 2013 in Katar und Europa intensiven Belastungstests unterzogen worden. Die Batterien werden am Flughafen rund um die Uhr unter extrem harten Umweltbedingungen im Einsatz sein: Die lokalen Temperaturen betragen bis zu 55 Grad Celsius bei 95 Prozent Luftfeuchtigkeit. In Vergleichstests hatte die Kolibri-Technologie die Konkurrenz-Systeme deutlich distanziert. Als besonderer Vorteil der Kolibri-Technologie gilt, dass sie bei besonderer Leistungsfähigkeit absolut brand- und explosionssicher ist.

Wer mehr über die Speichersysteme von Kolibri erfahren möchte, dem sei die neue Webseite des Unternehmens empfohlen. Dort positioniert sich Kolibri Power Systems AG nun als „Kolibri Power Systems ist weltweit der erste Hersteller von Batteriespeichern mit völliger Brand- und Explosionsfreiheit bei extrem hohen Leistungsdaten.“

(Dieser Beitrag erschien am 21.5.2014 auf CleanThinking.de)

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks