Schon 48.500 Euro: Crowdfunding von DZ-4 auf dem Weg zum Erfolg

Während Investoren einen Bogen um "Solar" machen, sind kleinere Crowdfundings wie das von DZ-4 höchst erfolgreich

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hinweis: Ich, Martin Jendrischik, bin für die im untenstehenden Text erwähnte E3/DC GmbH als PR-Berater tätig. Mehr dazu in meinem Autorenprofil.

Das Crowdfunding-Projekt läuft noch 58 Tage, doch schon nach wenigen Stunden, ist die Fundingschwelle von 100.000 Euro in greifbare Nähe gerückt. Während Venture Capitalists und andere Investoren nicht mehr in Solarenergie investieren, sind Unternehmen wie das Cleantech-Startup DZ-4 für Endverbraucher höchst lukrativ. 5 Prozent Rendite erhalten die Crowdfunding-Investoren, die in bestehende Projekte von DZ-4 via econeers investieren. Für Investoren lachhaft, für Privatleute eine deutlich attraktive Rendite angesichts der Niedrigzinspolitik.

DZ-4 Crowdfunding gestartetDresden, Hamburg / 26. Juni 2014. DZ-4, Deutschlands erstem dezentralen Stromversorger, gelingt mit diesem Crowdfunding-Angebot eine weitere Innovation im deutschen Solarmarkt: Zum ersten Mal wurde ein standardisiertes Portfolio kleiner Solarstromanlagen auf Basis eines professionellen Geschäftsmodells für PV-Eigenverbrauch errichtet. Zudem wurde von DZ-4 für das Portfolio, bei dem die Hälfte der Anlagen über zusätzliche Stromspeicher verfügt, eine weitgehend EEG-unabhängige Finanzierungsbasis geschaffen. Auf dieser Basis konnte ein strukturiertes Beteiligungsangebot entwickelt werden, das bisher nur für große Solarparks oder Windparks möglich war.

Die Anlagen bleiben weiterhin im Eigentum von DZ-4. Investoren haben die Möglichkeit, auf Beträge zwischen 250 Euro und maximal 10.000 Euro eine attraktive jährliche Verzinsung zu erzielen. Dies geschieht in Form eines partiarischen Darlehens an die DZ-4 Betriebsgesellschaft I mbH, in der die ersten 28 DZ-4 Anlagen gebündelt sind. Von den Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 468.000 Euro, sollen mindestens 100.000 Euro (Fundingschwelle) und höchstens 180.000 Euro (Fundinglimit) über das Crowdfunding eingeworben werden. Alle Investoren erhalten auf Ihre Investitionssumme eine feste jährliche Verzinsung in Höhe von 4,5% sowie eine gewinnabhängige Ausschüttung. Die Laufzeit des Darlehens beträgt zehn Jahre bei einer jährlichen Tilgung in Höhe von zehn Prozent.

Mehr zu DZ-4 gibt es auch im Video zum Crowdfunding:

DZ-4 Crowdfunding Film from DZ-4 GmbH on Vimeo.

Für DZ-4 Gründer und Geschäftsführer Tobias Schütt ist es deshalb ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen, „weil wir mit diesem schlüssigen Stromversorgungskonzept für den privaten Haushalt einen neuen Standard setzen: Wir spielen die Stärken der Photovoltaik und der Energiewende aus: nachhaltig, dezentral, weitestgehend förderungsunabhängig und nun auch bürgerfinanziert. Vor allem ist das Crowdfunding für DZ-4 im Wachstumsmodus eine interessante Form der Refinanzierung, die wir nun mit Abschluss des ersten Portfolios ausprobieren möchten.“ Florian Berghausen, Co-Gründer von DZ-4 ergänzt: „Auch gibt das Crowdfunding allen DZ-4 Interessierten, die als direkte DZ-4 Kunden mangels Dach nicht, oder noch nicht, in Frage kommen, die Möglichkeit, Teil der DZ-4 Erfolgsgeschichte zu werden.“

Bilder mehrerer DZ-4-Anlagen finden Sie hier:

DZ-4 Solaranlage mit Speicher von E3DC

DZ-4 Solaranlage 3

DZ-4 Solaranlage 2

DZ-4 Solaranlage 1

Interessierte Investoren finden unter www.econeers.de/dz4 das detaillierte Angebot. Um den vollständigen Businessplan zu sehen und die Investition zu tätigen, ist eine einmalige Registrierung bei Econeers notwendig. Das Crowdfunding startete mit einer vorgeschalteten Exklusivphase am 24. Juni um 12:00 Uhr, in der nur persönlich eingeladene DZ-4 Kontakte mittels eines Passwortes Zugriff erhalten. Die Exklusivphase ist auf 100.000 Euro beschränkt und endet nach Erreichen dieses Betrages beziehungsweise spätestens nach einer Woche, am 1. Juli um 12:00 Uhr.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!