Daimler verspricht CO2-neutrales Fahren mit dem smart fortwo electric drive

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Cleantech & Elektromobilität News / Stuttgart. Komplett emissionsfreie Automobilität – mit dem neuen smart fortwo electric drive ist das jetzt in Deutschland möglich. Die dafür notwendige Energie liefert eine neue Windkraftanlage an der Autobahn A9, mit der Daimler dem Netz zusätzlich vollständig regenerativ erzeugten Strom pünktlich zum Marktstart des neuen Elektro-smart zur Verfügung stellt. “Neben dem einzigartigen Fahrspaß bekommen unsere Kunden jetzt auch noch die Sicherheit, zu 100 Prozent CO2-neutral unterwegs zu sein. smart ist und bleibt Pionier in Sachen urbane Mobilität. Das stellen wir hiermit erneut unter Beweis”, erläutert smart Chefin Dr. Annette Winkler.

Mit ihrer Investition in die Windenergie will die Daimler AG emissionsfreies Fahren – von der Stromquelle bis zum Rad – für alle smart fortwo electric drive in Deutschland sicherstellen. Zudem setzt das Unternehmen mit diesem einmaligen Modellprojekt – abseits von seinem Kerngeschäft – exemplarisch ein klares Zeichen, dass CO2-neutrale Mobilität mit Elektroautos möglich ist und verzichtet dabei bewusst auf die Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz. Mit diesem Ansatz realisieren wir die Anforderungen an eine CO2-neutrale Elektromobilität die wir im Rahmen unseres Sustainability Dialogs gemeinsam mit verschiedenen Umweltverbänden entwickelt haben.

 Daimler verspricht CO2 neutrales Fahren mit dem smart fortwo electric drive

Das erworbene Windrad wird von der Windreich AG betrieben und steht im neuen „Windpark Hof“ (Gemeinde Helmbrechts), rund 150 Meter neben der A9, der Hauptverkehrsader zwischen München und Berlin. Mit einer Nennleistung von 2,3 Megawatt/Jahr wird die Onshore Windenergieanlage vom Typ Enercon E82 ausreichend grünen Strom für den Betrieb von zunächst rund 2500 der in Deutschland verkauften smart fortwo electric drive produzieren. Darüber hinaus entstehende zusätzliche Bedarfe könnten zum Beispiel ebenfalls mit Strom aus Windkraft ohne EEG-Förderung abgedeckt werden.

Der neue smart fortwo electric drive

Emissionsfreies Fahren mit noch mehr Fahrspaß– das bietet der neue smart fortwo electric drive. Dafür sorgt die weiterentwickelte Antriebstechnik: Der 55-kW-Elektromotor knackt nun die 60 km/h-Marke nach spätestens 5 Sekunden – und wahrt so auch auf der Stadtautobahn die gute Laune, die sich bereits beim Ampelsprint dank 130 Newtonmeter Drehmoment eingestellt hat.

Seinen beliebten Vorgänger übertrifft der neue smart fotwo electric drive in jeder Hinsicht: Mehr Reichweite – deutlich über 140 Kilometer – ermöglicht die neue Lithium-Ionen Batterie, die erstmals von der Deutschen ACCUmotive produziert wird und eine Kapazität von 17,6 kWh hat. Außerdem wurde die Ladezeit erheblich verkürzt. Komplett entleert, lässt sich die Batterie in maximal sieben Stunden – quasi über Nacht – an der Haushaltssteckdose oder Ladestation wieder voll aufladen. Noch viel schneller, in weniger als einer Stunde, geht es mit der optionalen Schnellladefunktion mit 22-kW-Bordlader.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks

×

Mehr erfahren? Abonnieren Sie jetzt unseren Effizienz-Newsletter A3+!


  • Produktvorstellungen und Hintergründe rund um Energieeffizienz und Energiesparen im Haushalt
  • Schnäppchen-Tipps zu energiesparenden Hausgeräten
  • Austragung aus dem Newsletter jederzeit möglich