Quantino 48Volt: nanoFlowcell fährt 100.000 Kilometer

Flusszellenantrieb des Quantino 48Volt überzeugt bei Ausdauertest / nanoFlowcell will kein Autohersteller sein, sondern Lizenzen vergeben

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Rekordverdächtiger Quantino 48Volt: Das Elektroauto mit Flusszellenantrieb der nanoFlowcell AG hat jetzt im Langzeittest den 100.000 Kilometer gefahren. Die geheimnisvolle Technologie des Unternehmens zeigt somit langfristige Stabilität und Einsetzbarkeit im täglichen Straßenverkehr. Zuletzt hatte nanoFlowcell mit dem QUANT 48VOLT für Furore gesorgt.

Quantino 48Volt unterwegs auf der StraßeElektroauto News / 24. August 2017. nanoFlowcell setzt beim Antrieb des sportlichen Fahrzeug Quantino 48Volt auf den eigenen Flusszellenantrieb, bei dem lediglich der Elektrolyt bi-ION „nachgetankt“ werden muss. Im Quantino ist das 48Volt Antriebssystem von nanoFlowcell verbaut – ein Niedervoltantrieb. Die Flusszelle wird messregeltechnisch gesteuert und kommt damit ohne Pufferspeicher – bislang waren Ultrakondensatoren notwendig – aus. Es soll für Umweltgerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Praktikabilität stehen.

Lesen Sie hier, wieso das Elektroauto nicht aufzuhalten ist.

Die Langlebigkeit der eigenen Technologie im Quantino 48Volt scheint sogar für Gründer und CEO Nunzio La Vecchia von der nanoFlowcell Holdings eine Überraschung zu sein: „Wir hatten zwar gehofft, dass die nanoFlowcell-Flusszelle die 100.000 Kilometer im Quantino 48Volt erreicht, ohne in den Wartungsmodus zu gehen, doch als dies dann Wirklichkeit wurde, waren wir begeistert von der Resilienz der Technologie.“ Auf Basis aktueller Testanalyse gebe nanoFlowcell eine Garantie von 50.000 Betriebsstunden – im Elektroauto ist damit eine Fahrstrecke theoretisch von 2,5 Mio. Kilometern möglich.

Quantino 48Volt: Dauerleistung 80 bis 90 kW

nanoFlowcell - Quantino Auto mit FlusszellenantriebAktuell sind im Flusszellensystem des Quantino 48Volt drei Membranen verbaut, an denen die bi-Ion Elektrolytflüssigkeit entlanggeleitet wird und reagieren kann. Die Dauerleistung des verbauten Flusszellensystems liegt bei 80 bis 90 kW. Über einen DC/DC-Wandler liefert die Flusszelle regelbare Niedervolt-Energieströme direkt an den 80 kW Elektromotor. Genug Power, um den Quantino 48Volt in fünf Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen und ausdauernd genug, um die Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h dauerhaft fahren zu können.

Quantino 48Volt als Technologie-Demonstrator

Der Quantino 48Volt verbraucht 10 bis 12 kWh je 100 Kilometer, ist 3,91 Meter lang und hat eine Reichweite von mehr als 1.000 Kilometern. Trotzdem dient er der nanoFlowcell Holding in erster Linie als Demonstrator und Technologieträger. Das Unternehmen möchte Energie- und Elektroauto-Technologien interessierten Herstellern in Lizenz anbieten und als Forschungs- und Entwicklungspartner agieren. Die Flusszellentechnologie soll dabei auch etwa im Schiffsverkehr, im Schienen- und Luftverkehr oder als autonomer sowie netzgebundener regenerativer Energieträger einer ökologisch nachhaltigen Energiewende dienen.

Weitere Infos auf der Webseite von nanoFlowcell. Bildquelle: nanoFlowcell Holdings

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!