Elektromobilität verbindet: 25 MINI E für Testnutzer in München

Partner sind neben BMW auch die TU München, Stadtwerke München und Münchner Flughafen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das Schaufenster Elektromobilität von Bayern und Sachsen steht unter dem Motto „Elektromobilität verbindet“ und möchte die Marktvorbereitung für Elektromobilität in den beiden Bundesländern mit reichlich Projekten begleiten. Jetzt haben Bayern, Sachsen gemeinsam mit den Partnern BMW und TU München das erste Projekt des Schaufensters Elektromobilität gestartet. 25 Testnutzer bekommen Elektroautos MINI E.

Cleantech, Elektroauto News / München. Ziel des Projektes ist ein Vergleich des Fahrverhaltens von Nutzern, die regelmäßig oder eben nur gelegentlich Elektrofahrzeuge fahren. In den kommenden fünf Monaten werden 25 Testfahrerinnen und Testfahrer mit dem elektrisch angetriebenen MINI auf Münchens Straßen unterwegs sein. 15 Münchner Privatpersonen konnten heute mit ihrem elektrisch betriebenen MINI E nach Hause fahren. Weitere 10 MINI E wurden an die Stadtwerke München und den Flughafen München für den Flotteneinsatz übergeben.

BMW Group seit 2009 mit Nutzertests

Der Feldversuch im Rahmen des Schaufensters ist die Fortsetzung des bereits abgeschlossenen Testlaufs in der Modellregion München aus dem Jahr 2011 – weltweit führte die BMW Group seit 2009 Nutzertests mit über 600 MINI E durch, die bisher rund 16 Millionen Kilometer zurückgelegt haben. Die zusätzlichen Erfahrungen des Münchner Versuchs fließen direkt in die Entwicklung der BMW i Fahrzeuge ein. Der in Leipzig produzierte BMW i3 wird 2013 als erstes rein elektrisches Serienfahrzeug der BMW Group eingeführt. Interessierte Kunden können sich ab 10. September 2012 für die zweite Nutzungsphase bewerben, die Anfang 2013 beginnt.

2 Kommentare

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!