Erfinder der Glühbirne – CleanTech Lexikon

Göbel oder Edison - wer ist Erfinder der Glühbirne?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Wer ist Erfinder der Glühbirne? Göbel oder Edison – Diese Frage, wer eigentlich der Erfinder der Glübirne ist, ist eine durchaus Spannende. Über Jahrzehnte bestimmte die klassische Glühbirne, technisch und technologisch kaum abgewandelt, unser aller Alltag: Ganz egal, in welchen Räumen – die Glühbirne ist überall. Und: Zumeist wird Thomas Edison, der amerikanische Forscher, als Erfinder der Glühbirne gefeiert. Doch Experten haben Zweifel, ob Thomas Alvar Edison zu Recht die Lorbeeren erntet, die vielleicht an anderer Forscher – ein deutscher Forscher sogar – verdient haben könnte. Wer ist der mysteriöse, vielleicht wahre, Glühbirnen-Erfinder?

Heinrich Göbel: Der Erfinder der Glühbirne?!

Heinrich Göbel lebte von 1818 bis 1893 und könnte der tatsächliche Erfinder der Glühbirne sein. Eigentlich lernte Heinrich Göbel Uhrmacher – und wanderte aus Deutschland in die USA aus. Ist er der „echte“ Erfinder der Glühbirne? Nun, auch diese Behauptung ist umstritten. Klar ist: Die Propaganda der Nazis im Dritten Reich sorgt dafür, dass in Deutschland die Meinung, der wahre Erfinder der Glühbirne sei Heinrich Göbel, nach wie vor weit verbreitet ist. Doch neben Edison und Göbel forschten schon viel früher einige Wissenschaftler an der Erfindung der Glühlampe.

Die Erfindung der Glühlampe

Laut Literatur präsentierte der Schotte James Brown Lindsay schon 1835 ein beständiges elektrisches Licht. Frederick de Moleyns war einer der Wissenschaftler, die Lindsays Idee um 1841 herum verfeinerten. Moleyns hielt vermutlich auch das allererste Patent auf eine Art Glühlampe/ Glühbirne. Bei dem Modell von Moleyns befanden sich unter einem luftleeren Glaskolben Platindrähte, deren Zwischenräume mit Kohlepulver gefüllt waren. Eine andere Methode wendete der Amerikaner John Wellington Starr an, dem 1845 auch ein Patent zugeschrieben wurde: Bei seiner Konstruktion der Glühlampe dienten Karbonstifte als Glühmaterial.

Patent der Glühbirne: Forscher streiten

Der in die USA ausgewanderte Heinrich Göbel, der sich später Henry Goebel nannte, behauptete, er habe schon ab 1850 mit Glühlampen experimentiert, die mit Kohlefäden funktionieren. Angeblich hatte er dabei entleerte Parfümfläschchen als Glaskolben verwendet. Vor Gericht konnte er jedoch keine Beweise dafür vorlegen. Dennoch wird er seit dem 20. Jahrhundert in Deutschland als Erfinder der elektrischen Glühlampe geehrt. Im Jahr 2004 druckte man seine angebliche Erfindung von 1854 auf einer deutschen Briefmarke ab.

Neben diesen Erfindern sind auch beispielsweise der Name des Chemikers Joseph Wilson Swan und des Russen Alexander Lodygin eng mit der Erfindung der Glühbirne verbunden. 1906 verkaufte Lodygin sein Patent der so genannten Wolframfadenlampe an den Cleantech-Konzern General Electric.

Wieso wird Thomas Alvar Edison die Erfindung der Glühbirne zugeschrieben?

[wp_campaign_1]Thomas Edison, er lebte von 1847 bis 1931 in den USA, forschte am perfekten Glühdraht. Perfekt insbesondere im Hinblick auf die Brenndauer. Edison experimentierte u.a. mit verkohlten Bambusfäden, die für eine Zweit-Tage-Glühbirne geeignet waren. Darüber hinaus erfand der Amerikaner das Sockelgewinde – das sogar auch seinen Namen trägt – das Edison-Gewinde. Eine entscheidende Entdeckung Edisons war die Möglichkeit, den elektrischen Strom auf mehrere Glühlampen aufzuteilen.

Die Erfindung der Glühbirne wird Edison vor allem deshalb zugeschrieben. Aber: Edison war ein Geschäftsmann und plante, seine Konstruktion erfolgreich auf den Markt zu bringen. Zur Stromerzeugung ließ er in New York ein Elektrizitätswerk errichten. Ab 1880 konnte man die ersten Glühbirnen kaufen. Mit der Zeit gab es immer mehr Werke zur Stromerzeugung. Nach und nach setzte sich das Modell der Glühbirne in Industrie und Privathaushalten durch. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Kohlefadenlampen durch Metallfadenlampen (vor allem mit Wolfram und Tantal) abgelöst.

Edison ist unumstritten der größte Glühbirnen-Produzent und schaffte es, die Ideen anderer weiterzuentwickeln – und vor allem, sie zu vermarkten. Wie die Geschichte der Glühbirne zeigt, ist er aber sicherlich nicht der erste Erfinder der Glühbirne.

error: Content is protected !!