Wenn Licht die Stimmung hebt

Das Starter-Paket Philips Hue zur Steuerung von LED-Leuchten in vielen Mio. Farben jetzt im Angebot

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Licht hat auf uns Menschen eine ganz besondere Anziehungskraft. Während die Weltleitmesse Light + Building Ende diesen Monats wieder jede Menge Neuigkeiten aus dem Bereich Licht und LED bereithalten wird, zeigt ein Produkt, das schon eine Weile auf dem Markt ist, wie die Bereiche Gebäudeautomation, LED/Licht und Internet der Dinge im intelligenten Haus der Zukunft zunehmend verschmelzen. Auf diesem Pfad ist Philips als einer der Vorreiter unterwegs – denn seit Oktober 2012 gibt es mit Philips Hue eine Lösung, die genau diese Bereiche verzahnt. Während Philips Hue zu Beginn noch recht teuer und alleine über den Apple-Store zu beziehen war, ist es inzwischen deutlich günstiger zu haben.

Hamburg, Leipzig / LED News. Vor fast eineinhalb Jahren stellte Philips die drahtlose, digitale Lichtlösung hue vor. Ziel und damals neu war, dass Licht ganz einfach über das Smartphone individualisiert und personalisiert werden kann. Philips Hue ermöglicht, ganz unterschiedliche Stimmung per Smartphone zu erzeugen – das ist bis heute ein Produkt, das in seiner Einfachheit kaum kopiert werden konnte. Denn Hue lässt sich in Minutenschnelle installieren.

Hue Starter-Paket im Angebot

Während Philips Hue eine ganze Weile nur im Apple-Store zu haben war, haben es nun auch andere Shops wie etwa Cyberport im Sortiment. In dieser Woche wirbt der renommierte Online-Händler mit einem besonderen Schnäppchen-Preis für das Philips Hue Starterpaket. Im Starter-Paket sind drei LED-Lampen, die Smartbridge und die Mobile App enthalten.

Die 16 Millionen Farben aus einer internetfähigen LED-Lampe sind dort für 199 Euro zu erhalten. Eine kleine Wohnung kann damit bereits mit Hue ausgestattet werden.

So einfach geht’s: Einfach die LED-Lampen in eine bestehende Leuchten-Fassung (E26, E27) einschrauben, die Smartbridge an den heimischen Wifi-Router anschließen und dann die hue App für Android oder Apple Endgeräte herunterladen – schon kann der hue Besitzer in ein völlig neues Lichterlebnis eintauchen. Die intuitiv bedienbare App ermöglicht es, eigene Lichteinstellungen zu entwerfen und zu speichern sowie ihre Beleuchtung auch dann anzupassen, wenn sie selbst nicht Zuhause sind.

16 Mio. Farben mit Philips Hue

Tado, die Heizungs-App - DE

Die Lampen können in allen denkbaren warmen und kalten Weißtönen leuchten und sie können genauso wie eine herkömmliche Glühbirne gedimmt werden. Gleichzeitig können die hue Lampen 16 Millionen verschiedene Farben erzeugen. Weil das System auf bis zu 50 Lampen erweiterbar ist, kann für jeden Raum in der Wohnung eine individuelle Farbstimmung kreiert und gespeichert werden.

Auch lässt sich die Beleuchtung einfach anhand eines geliebten Fotos ändern und so schöne Erinnerungen ins Gedächtnis rufen: Die Foto-Funktion passt die Lichtfarbe anhand der Farbe eines Bildpunktes an.

Mit der Hue-App 1.1 sind überdies ganz neue Funktionen möglich: Zum Beispiel kann Hue das Farbambiente bei aufkommendem Regen ändern und per Blinkzeichen auf dringliche E-Mails, Facebook-Nachrichten oder Tweets von bestimmten Personen hinweisen. Sportfans können ihr Wohnzimmer in Vereinsfarben erstrahlen lassen, sobald ihre Mannschaft ein Tor schießt. Auch die Veränderung von Aktienkursen ist visualisierbar. Auch ein automatisches Ausschalten, wenn niemand im Raum ist, ist mit Philips Hue möglich.

Dimmender Sonnenaufgang zum Aufstehen

Dank Zeitplanfunktion und automatisierten Programmen kann Hue sich ab sofort noch besser auf den individuellen Tagesablauf einstellen – ohne, dass man Einstellungen täglich neu vornehmen müsste. Morgens erleichtert ein sanft auf dimmender Sonnenaufgang das Aufstehen. Im Büro oder während der Hausaufgaben fördert ein entsprechendes Lichtrezept die Konzentration. Bei einsetzender Dämmerung kann Huedas Licht automatisch heller dimmen und mit einer warmen Entspannungsbeleuchtung zu später Stunde Ruhe einkehren lassen. Während des Urlaubs lässt die automatische Regelung das Haus bewohnt erscheinen.

Hier geht es direkt zum Online-Angebot Philips Hue Starter Paket bei Cyberport.

(Dieser Beitrag erschien am 15.3.2014 auf CleanThinking.de)

1 Kommentar

  • Nett, würde mir auch gefallen. Doch was ist mit Menschen wie mir, die von der elektromagnetischen Unbedenklichkeit von WiFi bzw. WLAN nicht wirklich überzeugt sind? Wieso funktionieren diese wundervollen Dinge nur drahtlos via WLAN? Weshalb kann ich das ganze nicht mit einem LAN-Kabel an einem Router anschließen, oder wenigstens mit einer IR-Fernsteuerung bedienen?

Lassen Sie eine Antwort auf H. Rossi


Trackbacks
error: Content is protected !!