Philips folgt Siemens: Auch Lumileds wird eigenständiges Unternehmen

Lumileds wird ähnlich wie Osram aus dem Mischonzern Siemens nun aus dem Elektronikkonzern Philips ausgegliedert

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Vor einiger Zeit hat Siemens seine Lichttochter Osram in ein eigenständiges Unternehmen überführt und erfolgreich an die Börse gebracht. Der niederländische Elektronikkonzern Philips geht jetzt mit seiner Sparte Lumileds einen ganz ähnlichen Weg: Das Unternehmen gründet die zwei Lichtbereiche Lumileds sowie das Geschäft mit Licht für Autos aus. Denkbar ist, dass für die neue Lumileds Gesellschaft sogar Investoren an Bord geholt werden. Grundsätzlich will Philips aber Aktionär und Kunde von Lumileds bleiben. 

Screenshot der bisherigen Webseite www.philipslumileds.com

Screenshot der bisherigen Webseite www.philipslumileds.com

Niederlande, 30. Juni 2014. Das Geschäft mit organischen Leuchtdioden (LEDs) brummt und hat das Potenzial zum absoluten Massenmarkt. Nach Osram will auch Philips noch enger in diesem Markt präsent sein. Mit der neuen Gesellschaft Lumileds soll Wachstum beschleunigt werden – bislang macht Lumileds als Teil des niederländischen Konzerns Philips rund 1,4 Milliarden Euro Umsatz. Dabei soll Lumileds ungeachtet der übergeordneten Lichtsparte von Philips unabhängig werden.

Die Abspaltung von Philips wird nicht sofort passieren, sondern erst im ersten Halbjahr 2015 erfolgen. Philips will sowohl den professionellen als auch den Endverbraucher-Markt mit seiner Sparte Lumileds adressieren.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!