Londons größte Solaranlage entsteht über der Themse

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Solarbrücke Blackfriars

Solarbrücke Blackfriars (Quelle: Solarcentury)

Solar News / London. In London entsteht derzeit ein hoch interessantes Bauwerk: Eine „Solarbrücke“, auf der ca. 4.400 Photovoltaikmodule installiert sind, die eine Leistung von 1.103 Megawatt erbringen sollen. Die Solarbrücke führt über die Themse und soll schätzungsweise 900.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugen. So kann der gesamte Bahnhofsbetrieb immerhin zu 50 Prozent abgedeckt werden. Mit der Installation der Solarmodule wurde Anfang Oktober begonnen.

[wp_campaign_1]

Der Bahnhof Blackfriars erhält gerade ein neues Dach und soll dann auf 6.000 Quadratmetern mit Solarmodulen ausgestattet werden. Dies wäre dann nicht nur die weltweit größte Solarbrücke sondern auch Londons größte Solaranlage. Die viktorianische Brücke aus dem Jahr 1886 ist das Fundament für den neuen Bahnhof Blackfriars, der gegenwärtig von Network Rail Limited (Network Rail) rundumerneuert wird, um höheren Passagierzahlen und verbesserten Zugverbindungen gerecht zu werden. In ein neues Dach, das auf die historische Bausubstanz aufgesetzt wird, werden über 6.000 m2 Solarmodule integriert, wodurch die größte Solaranlage Londons entsteht.

Am Umbau beteiligt sind Network Rail, Solarcentury Holdings Ltd. Eingesetzt werden Hochleistungs-Solarmodule von Sanyo Electric, einem Mitglied der Panasonic-Gruppe. Weltweit sind nur wenige, andere Solarbrücken bekannt: Eine davon befindet sich in Brisbane, Australien. Die Kurilpa Fußgängerbrücke wurde 2009 gebaut. Eine weitere ist die Bonner Rheinbrücke, die die SolarWorld AG auf eigene Kosten mit einer Photovoltaikanlage bestückte.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!