Neues Testzentrum für Lithium-Ionen-Batterien in Offenbach

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...
 Im Batterie- und Umwelttestzentrum sollen Lithium-Ionen-Akkus für Elektroautos auf Sicherheit und Dauerfestigkeit geprüft werden.

Im Batterie- und Umwelttestzentrum sollen Lithium-Ionen-Akkus für Elektroautos auf Sicherheit und Dauerfestigkeit geprüft werden.

CleanTech News / Offenbach. Ein neues Testlabor des VDE-Instituts hat jetzt seine Arbeit in Offenbach aufgenommen: Im Batterie- und Umwelttestzentrum sollen Lithium-Ionen-Akkus für Elektroautos auf Sicherheit und Dauerfestigkeit geprüft werden. Sogar LKW-Batterien mit bis zu 400 Kilogramm Gewicht sind auf den Prüfständen testfähig. Herzstück des neuen Prüfzentrums ist eine Anlage, in der das Batterieverhalten bei besonders schweren Unfällen untersucht werden kann. In einem zehn Meter hohen Fallturm werden die Akkus auf bis zu 50 Kilometer pro Stunde beschleunigt und prallen auf einen simulierten Laternenpfahl.

In einem weiteren Gebäudeteil können Batterien mit definierten Kräften zerquetscht oder durch das Eindringen eines Metalldorns zerstört werden. Das neuartige Testlabor steht Automobilherstellern und Zulieferern, aber auch Forschungsinstitutionen und Behörden als Dienstleister zur Verfügung. Auch die Langzeitstabilität von Traktionsbatterien untersucht der VDE in seinem neuen Testzentrum. Zum Einsatz kommen größtenteils speziell angefertigte Prüfstände, die extreme Umweltbedingungen wie hohe Luftfeuchtigkeit oder rasche Temperaturwechsel simulieren. Das neue Batterie- und Umwelttestzentrum ist nur ein Teil der Prüfeinrichtungen, mit denen der VDE die komplette Wertschöpfungskette der Elektromobilität abdeckt.

[wp_campaign_2]

Keine Kommentare

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


error: Content is protected !!