Archos öffnet sein Smart Home System für Somfy, Blyss, Foscam und Co.

"Lern & Kontroll"-Funktion ermöglicht nun IFTTT-Definitionen und Einbindung entsprechender Hardware / Archos setzt auf 433 MHz Technologie

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,63 out of 5)
Loading...

Ein untrügliches Zeichen dafür, dass sich eine Technologie durchsetzen wird, ist, wenn sie bei Discountern in Deutschland verfügbar ist. Und tatsächlich: Das Smart Home System von Archos ist derzeit für günstige 179 Euro im Online-Shop eines Discounters zu bekommen. Hier geht es zum Angebot. Es handelt sich um das Starter-Set inkl. 7-Zoll-Tablet, sowie je zwei Temperatur-Sensoren, 2 Kameras und 2 Bewegungssensoren. Während das Archos Smart Home-System schon einige Monate auf dem Markt ist, ist es durch die gerade verkündete Öffnung zum offenen, rundum kompatiblen System für das vernetzte Zuhause noch besser geworden. Unabhängige Test bewerten das Archos-System mit „sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis“.

Kennzeichen des Smart Home Systems von Archos ist, dass es keine eigenständige Hardware als Zentrale benötigt – dies erledigt ein 7-Zoll-Tablet, das voll funktionstüchtig mit dem Google Play Store interagieren kann. Als Firmware dient Jelly Bean 4.2.2. Bislang, also seit Anfang 2014, war das Smart Home System lediglich mit eigenen Sensoren und Aktoren von Archos kompatibel – etwa entsprechenden Steckdosen, Kameras, Temperatur- und Bewegungssensoren. Mit der neuen „Lern & Kontroll“-Funktion ändert sich das nun gänzlich.

Smart Home Zentrale: Archos Smart Home Starterpack

Das Archos Starter Pack gibt es jetzt günstig beim Discounter online.

Ab sofort können Nutzer ihre gesamten, bestehenden Komponenten der Heimvernetzung mit dem Smartphone oder Tablet aus miteinander verknüpfen und steuern: Rolläden ebenso wie Garagentore, Stecker, Lampen und weitere. Sind die einzelnen Komponenten in den Smart Home Programmen integriert, lassen sie sich für eine benutzerfreundliche Heimautomatisierung miteinander verknüpfen.

IP-Kameras von Foscam ins Smart Home integrieren

Die Öffnung des Archos Smart Home Systems ermöglicht Kompatibilität und Verknüpfung mit den IP-Kameras des Marktführers Foscam. So lassen sich Videos direkt vom Ort der Entstehung auf das Smartphone oder Tablet übertragen. Die Funktionen von IP-Kameras (HD-Video, Infrarot- /Nachtaufnahmen, Bewegungsmeldungen, 360 Grad-Bewegungen, u.v.m.) lassen sich in Smart Home Programme integrieren, die mit der benutzerfreundlichen Smart Home App erstellt wurden – so kann z.B. das Öffnen einer Tür eine Videoaufnahme auslösen, die dann auf das Smartphone des Nutzers gestreamt wird.

IFTTT mit dem Smart Home Tablet

Für Flexibilität der Verbindungen zwischen den Connected Objects, sozialen Netzen und anderen Apps hat ARCHOS sein Smart Home Tablet und die Smart Home App für den Automatisierungsdienst IFTTT geöffnet. Dieser Internet-basierte Automatisierungsdienst ermöglicht clevere Verknüpfungen zwischen den Komponenten und Online-Tools nach dem einfachen Rezept „If This, Then That“. Mit IFTTT können Nutzer Aufgaben definieren und automatisieren; z.B. bei der Heimkehr das Thermostat von „Nest“ aktivieren, oder per Twitter das Licht einschalten.

Archos Smart Home im Test

Ein weiterer Pluspunkt des Archos Smart Home-Systems ist, dass die Sensoren von Archos besonders klein und unauffällig sind. Die Mini-Kamera sowie die im Starter-Paket enthaltenen Sensoren sind nicht einmal vier Zentimeter groß. Die Einbuchung der Sensoren in die Zentrale läuft reibungslos und selbsterklärend. Leicht lassen sich Schaltfolgen definieren, wonach ein Foto per Mail verschickt wird, wenn sich die Tür öffnet.

So ergibt sich beispielsweise im Smart Home Test der Zeitschrift Connected Home (wurde Ende 2014 eingestellt) die Bewertung „Testurteil gut“ mit der Betonung des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dieses spielt ja gerade momentan noch eine größere Rolle, weil es das Starter-Paket für weniger als 180 Euro online zu kaufen gibt.

Preisvergleich: Smart Home System von Archos

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!