Auch Opel präsentiert mit RAD e ein E-Bike

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 3,50 out of 5)
Loading...

E-Bike Special bei CleanThinking.deCleanTech & Mobilität News / Rüsselsheim, Genf. Nach smart, das mit seinem smart ebike in wenigen Monaten auf den Markt kommen möchte, hat nun auch Opel ein E-Bike vorgestellt. Das E-Bike „RAD e“ ist eine Designstudie und soll die Strategie Opels im Segment der Elektromobilität ergänzen. Auch smart möchte mit dem eigenen E-Bike eine frühzeitige Kundenbindung an die eigene Marke erreichen. Aber zurück zu Opel: Das RAD e ist nach Automobilbau-Prinzipien konstruiert und nutzt hierbei zahlreiche Elemente der Opel-Designsprache. Beispielsweise die bumerangförmigen Elemente, die bereits im Elektroauto Opel Ampera sowie im Konzeptfahrzeug RAK e zu sehen sind.

Das E-Bike verfügt über einen 250 Watt starken Elektromotor, der den Fahrer beim treten unterstützt. Damit ist das RAD e von Opel technisch exakt gesprochen ein Pedelec und kein E-Bike. Die Reichweite des RAD e ist nicht sonderlich herausragend: 60 bis 145 Kilometer – je nach Fahrstil, Gewicht, Strecke und Witterung – dürften realistisch sein.

Das E-Bike RAD e von Opel ist ein Pedelec

Das E-Bike RAD e von Opel ist ein Pedelec (Quelle: obs/Opel)

Die Premiere wird das RAD e als Designstudio auf dem Genfer Automobilsalon im März feiern. Die Premiere des RAD e fällt in ein zeitliches Umfeld, in dem E-Bikes weithin als Teil integrierter Mobilitätskonzepte gesehen werden, die Elektrofahrräder, -autos und -busse miteinander verknüpfen. Darüber hinaus erinnert das RAD e auf besonders stilvolle Weise an die Frühzeit von Opel als Fahrradhersteller. Im Kontext des 150-jährigen Firmenjubiläums entwickelten die Designer eine Studie, die eine Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft schlägt.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!