Partner / Links

Ressourcen schonen, nachhaltig Partnerschaften pflegen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Ohne eine Reihe wichtiger und sinnvoller Partnerschaften lässt sich ein Online-Wirtschaftsmagazin wie CleanThinking.de kaum oder gar nicht betreiben. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen daher einerseits enge Partner, die CleanThinking.de bei jeder Gelegenheit unterstützen und deren Wirken wir im Gegenzug ebenfalls positiv begleiten. Diese Partner werden auf eigenen Unterseiten ausführlich vorgestellt – diese Liste der CleanThinking.de-Partner finden Sie am Ende dieses Beitrages oder in der oberen Navigation von CleanThinking.de.

CleanThinking.de-Partner: Überblick

Weitere wertvolle Linktipps rund um Cleantech in der Übersicht

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen Initiativen, Vereine oder Genossenschaften, die die Energiewende und die Technologien der Energiewende (Cleantech) voranbringen möchten. Hierzu zählen auch und insbesondere die Initiativen, die im Jahr 2013 dafür sorgen, dass der Film „Leben mit der Energiewende“ mehr Menschen erreicht. Und mit Leben mit der Energiewende geht auch die „Energiewende der Bürger von unten“ voran.

BEGA BürgerEnergieGenossenschaft Adersbach

BEGADie BEGA ist das Ergebnis eines Initiative des Ortschaftsrates zur Prüfung der Umsetzbarkeit eines Bioenergiedorfes Adersbach (Stadtteil von Sinsheim, ca. 630 Einwohner). Die BEGA steht für die Initiierung von Projekten zur Erzeugung erneuerbarer Energien auf lokaler, regionaler und überregionaler Ebene, die Beteiligung an Projekten zur Erzeugung erneuerbarer Energien und die Initiierung von Maßnahmen zur Förderung erneuerbarer Energien und des Klimaschutzes vor Ort und in der Region. Dies sind neben den Projekten auch Informationsveranstaltungen unter anderem zu den Themen Energiesparen/Wärmedämmung, Beratung zu regenerativen Energien, Stromanbieterwechsel/ Ökostrom. Des weiteren eingeschlossen sind Projekte zur Landschaftspflege und Naturschutz, soziale Projekte,  Stärkung der Dorfgemeinschaft und der Region.

Homepage: www.buergerenergie-adersbach.de

Bioenergiedorf Oberrosphe eG

Bioenergiedorf-Oberrosphe de - LogoDas Bioenergiedorf Oberrosphe eG hat sich zum Ziel gesetzt, den Ort mit grüner Energie zu versorgen. Zu diesem Zweck wurde  2007 von Bürgerinnen und Bürgern aus Oberrosphe eine Gewerbliche Waren- und Dienstleistungsgenossenschaft gegründet. Für die Wärme- und Stromerzeugung durch Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen wird der Einsatz von fossilen Energieträgern reduziert. Die Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen ist eine zukunftsweisende Alternative für die Erzeugung von Strom und Wärme. Mit dieser Gemeinschaftsanlage (Biomasseheizwerk) werden ca. 50 Prozent der gesamten CO2-Emissionen der im Ort angeschlossenen Haushalte reduziert und damit ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Für die Stromerzeugung wurde auf einer Fläche von 1.300  eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 77 kWp in Eigenleistung montiert.

Homepagewww.bioenergiedorf-oberrosphe.de

Bürgerenergie Mannheim eG

Bürgerenergie MannheimDie Energiewende ist nicht nur ein Projekt der Politik oder kleiner Eliten sondern die Aufgabe der gesamten Gesellschaft. Um diese anspruchsvolle Aufgabe zum Erfolg zu bringen, muss sie bei den Menschen verankert sein. Hierfür gibt es keinen besseren Weg, als die Genossenschaft. Die Bürgerenergie Mannheim e.G. ermöglicht es jedem Bürger, die Energiewende aktiv mitzugestalten und überdies auch finanziell daran zu partizipieren. Diese Partizipation ist zudem nicht passiv, da aktive Teilnahme und ein eigenes Stimmrecht zentrale Merkmale von Genossenschaften sind. Das Demokratieprinzip gewährt jedem Anteilseigner, unabhängig von der absoluten Höhe des eigenen Anteils,eine Stimme bei der Gestaltung der genossenschaftlichen Entwicklung.

Homepage: www.buergerenergie-mannheim.de

BürgerEnergieRheinMain eG

BürgerEnergieRhein Main EGDie BürgerEnergieRheinMain eG (BERMeG) bildet eine Plattform für die Realisierung von lokalen Projekten zum Ausbau und der Nutzung erneuerbarer Energien: Lokale Projekte, die für einzelne zu groß sind, werden gemeinsam machbar. Die BERMeG ist unabhängig und überparteilich. Sie ist offen für alle, die sich an dem Ausbau und der Nutzung erneuerbarer Energien in der Region Rhein-Main beteiligen wollen. Die BERMeG orientiert sich am langfristigen Ziel, die Energieversorgung in der Region Rhein Main zu 100 Prozent erneuerbar zu gestalten. Im Fokus sind dabei alle Arten von Projekten, die sich wirtschaftlich realisieren lassen und mit denen erneuerbare Energie erzeugt, verkauft, gespeichert oder verteilt wird, der Energieverbrauch und der CO2-Ausstoß reduziert wird und eine Verlagerung von der Nutzung fossiler Energien hin zur Nutzung erneuerbarer Energien erfolgt.

Homepage: www.bermeg.de

Bürger-Energie Zollernalb eG

Logo Bürger Energie ZollernalbDie Bürger-Energie Zollernalb eG verknüpft konkrete Klimaschutzmaßnahmen mit einem finanziellen Nutzen für Viele. Dabei stehen die Menschen und Unternehmen, die an den Projektorten leben oder arbeiten im Vordergrund. Auch bei der Planung und Umsetzung der Projekte kommen bevorzugt Firmen aus der Region zum Zuge. Die Genossenschaft setzt sich für eine zukunftsfähige Gesellschaft, auf den Säulen einer regionalen, erneuerbaren Energieversorgung steht, ein. Zudem unterstützt die Genossenschaft regionale Aktivitäten, die im Einklang mit einer gesunden globalen Entwicklung stehen.

Homepage: www.be-zak.de

Bürgerwind in Baden-Württemberg BW SK BW

BWSKBW„Wer „A“ wie Atomausstieg sagt, muss auch „W“ wie Windkraft sagen“, das ist die Überzeugung der BW SK BW (UG haftungsbeschränkt). Sie setzen sich für Windkraftanlagen in Baden-Württemberg ein, um mit dem kostenlosen Energierohstoff eine langfristige Energieversorgung bzw. eine effiziente Stromversorgung sicher zu stellen und gleichzeitig die regionale Wertschöpfung zu steigern. Bürger sollen beteiligt und die Öffentlichkeit umfangreich über die Vorteile der Windkraft  informiert werden. Das Ziel: Die Akzeptanz durch die Mitarbeit der Bürger in verschiedenen Projektphasen steigern und durch den Stromverkauf an die Bürger einen echten Mehrwert schaffen.

Homepage: Coming soon.

DBE Deutsche BürgerEnergie eG

DBEeG_Logo_mit_ClaimSaubere Energie aus regenerativen Quellen gewinnen, gemeinschaftlich die Energiewende vorantreiben und beteiligten Bürgern neben Umweltschutz eine attraktive ökologische Kapitalanlage bieten: Mit diesen Zielen setzt die DBE Deutsche BürgerEnergie eG als derzeit erste Energiegenossenschaft auf deutschlandweite Investitionen und beteiligt gleichzeitig ihre Mitglieder an regionalen Bürgerkraftwerken und damit konkret an der Energiewende. Die Mitgliedschaft in einer Energiegenossenschaft garantiert Privatleuten, Unternehmen oder Gemeinden die Prinzipien des  Genossenschaftsgedanken. Hauptziele der DBE eG sind die Förderung und der Ausbau von erneuerbaren Energien und das Erwirtschaften von Erträgen für die Mitglieder. Bundesweit werden Anlagen zur ökologisch sinnvollen Energiegewinnung errichtet. Die Erträge fließen in Form einer Einspeisevergütung (EEG) oder durch Stromverkauf (Direktvermarktung) zurück an die Genossenschaft. Aus den Erträgen werden Dividenden an die Genossenschaftsmitglieder ausgeschüttet.

Homepage: www.deutsche-buergerenergie.de

Energiegenossenschaft Leipzig

Die Energiewende schreitet voran. In Zukunft werden immer mehr Menschen ihren Strom aus erneuerbaren Energieträgern beziehen. Dieser Wandel betrifft uns alle! Als Energiegenossenschaft möchte die Energiegenossenschaft Leipzig die Energiewende in die Hände der Menschen legen und sich aktiv für den Ausbau der erneuerbaren Energien einsetzen. Weitere Informationen gibt es auch auf der Seite der Energiegenossenschaft.

Homepage: www.energiegenossenschaft-leipzig.de

Energiewende ER(H)langen

Die Energiewende ER(H)langen ist ein unabhängiges Netzwerk lokaler Akteure mit dem Ziel, die Energiewende regional zu beschleunigen. Organisiert in der Initiative sind aktive Bürger, Vertreter unterschiedlicher Vereine und Organisationen aus dem Landkreis. Mehr zur Energiewende ER(H)langen finden Sie auf der Homepage der Einrichtung.

Homepage: www.energiewende-erhlangen.de 

Energiebündel Roth-Schwabach e.V.

Der Verein Energiebündel Roth-Schwabach e.V. sorgt dafür, dass der Energiewende-Kinofilm „Leben mit der Energiewende“ u.a. auch in der Region Roth gezeigt wird. Die Initiative gründete sich 2009, um während des Bundestagswahlkampfes 2009 das „wichtigste Sachthema“ des Jahrhunderts – die Klima- und Energiekrise – sachorientiert und frei von parteipolitischen Zwängen voran zu bringen. Das Ganze stand damals unter dem Motto: „Wer etwas will sucht Wege. Nur wer etwas nicht will sucht Gründe.“ Bis heute ist das Energiebündel im Bayerischen Wald aktiv. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite.

Homepage: www.energiebuendel-rh-sc.de

Energiehaus Dresden eG

Logo EHDDie Energiegenossenschaft Energiehaus Dresden verfolgt den Zweck, den Bezug von Strom und Gas für Privat- und Gewerbekunden kostengünstig, effizient und ökologisch zu lösen. Die Gründung im Januar 2007 geht auf das Engagement verschiedener Dresdner Vereine und Bürgerinitiativen zurück. Die Genossenschaft ist zum Nutzen ihrer Mitglieder und Kunden tätig und nicht auf Gewinnmaximierung ausgerichtet. Für uns zählt Nachhaltigkeit und das Modell der genossenschaftlichen Energieversorgung.

Als eine der ersten sächsischen Energiegenossenschaften versorgt das Unternehmen seit 2009 Mitglieder und Kunden mit Gas und seit 2010 mit Strom. Ab Januar 2013 liefert die Energiegenossenschaft nun bundesweit.

Homepage: www.energiehaus-dresden.de

Energiegenossenschaft Mitte eG

ENG Mitte„Am Anfang stand der Preisprotest.  Heute gibt es uns: Die ENG-Mitte“, so beschreibt sich die Genossenschaft selbst. Die Bürgerinitiative wählte Jena als Sitz. Die Überzeugung:

 Nicht emotional sondern rational, langfristig, überlegt handeln. Die  ENG-Mitte unterstreicht ihren genossenschaftlichen Gedanken und möchte den Einfluss der großen Energiekonzerne schmälern. Sie setzt sich dafür ein,

den einflussreichsten Marktkräften Grenzen zu markieren. Die Genossenschaft bietet unter anderem die Möglichkeit, auch ohne Mitgliedschaft Energielieferungen über die Genossenschaft zu beantragen .

Homepage: www.eng-mitte.de

ET SolarPower GmbH

Die ET SolarPower GmbH ist Teil des Filmes „Leben mit der Energiewende“ – im süddeutschen Raum, in Hockenheim, ansässig, hat das Unternehmen einen ganz besonderen Energiespeicher mit einem besonderen Kniff entwickelt. Denn der Speicher passt seine Kapazität den tatsächlichen Erfordernissen des Einfamilienhauses zB an. Mehr dazu gibt es auch im Ausschnitt aus „Leben mit der Energiewende“ zu sehen oder auf der Website des Unternehmens.

Homepage: www.etsp.de

Energiewende Landkreis Starnberg e.V. 

Auch im Landkreis Starnberg sorgt man sich um die Energiewende in Deutschland und hat bereits im November 2007 einen Energiewende-Verein namens Energiewende Landkreis Starnberg e.V. gegründet. Verbündet haben sich der Landkreis, mehrere Gemeinden, viele Bürgerinnen und Bürger sowie Personen mit Sachverstand. Ebenfalls in der Region angesiedelt ist die Energie-Genossenschaft Fünfseenland eG. Beide Energiewende-Unterstützer sind auf der Homepage des Energiewende Landkreis Starnberg e.V. näher beleuchtet.

Homepage: www.energiewende-sta.de

Grüner Vulkan eG

Grüner VulkanInvestitionen in allgemeine Versorgung der Regionen müssen durch neue bürgerschaftliche Finanzierungsmodelle, wie Genossenschaften, finanziert werden, davon ist die 2008 gegründete Energiegenossenschaft in Alsfeld überzeugt. Die gravierende Abhängigkeit von Konzernen sollte durchbrochen werden und demokratische Entscheidungsstrukturen und fachliches Know-how als Schlüssel zu zukunftsreicherer und kostenstabiler Versorgungssysteme genutzt werden.

Homepage: www.gruener-vulkan.de

Heidelberger EnergieGenossenschaft eG

Die Idee für die Gründung einer EnergieGenossenschaft in Heidelberg entstand in der studentischen Initiative Unisolar Heidelberg, die bereits eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der neuen Pädagogischen Hochschule initiiert hat. Diese Anlage speist ihren Strom seit September 2010 in das Stromnetz der Pädagogischen Hochschule ein und wurde gemeinsam mit einer externen Firma als Betreiber realisiert. Neben dem Bereich Photovoltaik deckt die Heidelberger EnergieGenossenschaft auch die Bereiche Windkraft, Wasserkraft sowie LED-Contracting ab. Der Genossenschaftswald besteht inzwischen aus nahezu 1.000 Bäumen.  Konkrete Informationen gibt es auf der Webseite der EnergieGenossenschaft.

Homepage: www.heidelberger-energiegenossenschaft.de

MPBM GmbH

mpbmAls Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien bieten  die MPBM GmbH Dienste als Projektentwickler, – vermittler, Berater und in der Kaufmännischen Geschäftsführung an. Sie verbinden technische, wirtschaftliche und rechtliche Expertise.  Als Alleinstellungsmerkmal bietet das Unternehmen  spezifische lokale Fach- und Sprachkentnisse für den Spanischen, Französischen, Italienischen und Schwedischen Markt. Man berät Bürgerinitiativen und andere interessierte Parteien bei der Gründung von Genossenschaften – von der ersten Idee bis zur Eintragung ins Genossenschaftsregister und übernimmt danach auch die Mitgliederverwaltung.

Homepage: www.mpbm-gmbh.de 

Neue Energie Bendorf eG

Neue Energie BendorfDie Neue Energie Bendorf eG hat sich zum Ziel gesetzt, den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu bieten, zur Energiewende und zum Klimaschutz beizutragen. Die Energiewirtschaft in der Rechtsform einer Genossenschaft ist demokratisch, dezentral, konzernunabhängig und ökologisch. Mit nur 100 Euro kann sich jeder an Energieprojekten beteiligen und mitbestimmen. Bürger machen Licht!

Homepage: www.neue-energie-bendorf.de

Sonnenwende-Bürger-Energie-Harsewinkel eG

SonnenwendeDie Sonnenwende Bürger-Energie-Harsewinkel wurde in 2010 gegründet um die Genossen mit Energie aus nachhaltigen Quellen zu versorgen. Zu diesem Zweck setzt sich die Genossenschaft auf allen Ebenen für den Ausbau der Erneuerbaren Energien und den Übernahme des lokalen Verteilnetzes  ein.  Ziel: Den Energiebedarf Harsewinkels vollständig durch solare Energie zu decken. Die über 80 Mitglieder haben bereits 200.000 Euro in diverse Photovoltaikprojekte investiert. Da Harsewinkel als Flächengemeinde  noch ein erhebliches Windkraft- und Solarpotential besitzt, ist man überzeugt, Investitionen und Beteiligungen noch erheblich ausweiten zu können.

Homepage: www.sonnenwende-harsewinkel.de

VEE Sachsen e.V.

Die Vereinigung zur Förderung der Nutzung Erneuerbarer Energien, kurz VEE Sachsen e.V. gehört zu den Netzwerken rund um Erneuerbare Energien, die bereits besonders lange aktiv sind. Zentrales Anliegen des VEE Sachsen e.V. ist die Förderung der Nutzung Erneuerbarer Energien durch „aktives, fachübergreifendes Handeln mit Kompetenz und Objektivität“, so die Selbstbeschreibung des Vereins. Die Vereinigung ist in ganz Sachsen aktiv und als gemeinnützig anerkannt. Der Zweck der VEE ist die Förderung von Bildung und Erziehung sowie von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Nutzung Erneuerbarer Energien, insbesondere aus Sonne, Wind, Wasser, Biomasse, Erdwärme und die Förderung des Umweltschutzes durch ihre Anwendung.

Homepage: www.vee-sachsen.de

Bürgergenossenschaft Zukunftsgenossen e.G.

Zukunftsgenossen„Gemeinsam erreichen, was einer allein nicht schaffen kann“-  Dieses Motto der Genossenschaftsbewegung wollen die „Zukunftsgenossen“ für den Aufbau einer nachhaltigen Energieversorgung in der Region um Lüneburg beleben. Insgesamt sollen damit möglichst viele Interessierte begeistert werden für einen eigenen Beitrag zur Schonung unseres Klimas und zur Förderung der regionalen Entwicklung. Die Ziele: Gestaltung der Energiezukunft gemeinsam mit den Lüneburger Bürgerinnen und Bürgern, Umsetzung kommunaler, privater , regionaler Energieprojekte mit erneuerbaren Energien und Klimaschutz- und Energie-Treuhänder für alle Lüneburger Bürger, Unternehmen, Vereine, öffentliche Einrichtungen.

Homepage: www.zukunftsgenossen.de

error: Content is protected !!