Samsung Studie fragt: Was kommt nach der Glühlampe?

Wissen über Nachfolgetechnologien LED, OLED und Co. nicht sonderlich gut / Bedenken ausräumen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Das Marktforschungsinstitut forsa hat im Auftrag von Samsung in einer repräsentativen Umfrage mit 1.007 Teilnehmern untersucht, wohin die Reise im Bereich Lichttechnologie in Deutschland geht. Die zentralen Ergebnisse der Studie „LED und die Zukunft des Lichts“: die Verbraucher bewerten das Glühlampen-Verbot immer noch mehrheitlich skeptisch, obwohl Stromverbrauch und Lebensdauer für sie die wichtigsten Kriterien beim Kauf einer Lampe sind. Nur jeder zehnte Befragte weiß, dass durch den Einsatz einer Samsung LED-Lampe im Vergleich zu einer Glühlampe bis zu 86 Prozent Energie und jährlich durchschnittlich fast 12 Euro Stromkosten pro Lampe eingespart werden können.

Cleantech, LED News, München. Die EU-Verordnung, derzufolge seit 1. September 2012 nur noch die Lagerbestände von herkömmlichen Glühlampen verkauft werden dürfen, ist fast allen Verbrauchern (94 Prozent) bekannt. Jedoch ist die Mehrheit der Befragten nicht mit dem Verbot einverstanden. 58 Prozent fühlen sich bevormundet und möchten lieber selbst entscheiden, was sie kaufen und was nicht. 39 Prozent finden, dass Glühlampen sich bewährt haben und es auch weiterhin gestattet sein sollte, diese anzubieten. Nur rund jeder Vierte (27 Prozent) hält das Verbot im Sinne der Umwelt für richtig.

„Die Deutschen wissen, dass sie keine Glühlampen mehr kaufen können, die Vorteile von LED Lampen wie etwa die Einsparungen beim Energieverbrauch und damit bei der Stromrechnung sind ihnen jedoch noch nicht ausreichend bekannt. Hier sind die Politik, aber auch die Hersteller in der Pflicht, deutlich mehr Aufklärungsarbeit zu leisten“, sagt Bettina Wilke, Product Marketing Manager für die Sparte LED-Lampen bei Samsung.

Alternativen zur Glühlampe

Mehr als zwei Drittel der Befragten (68 Prozent) haben sich schon darüber informiert, welche Alternative zur Glühlampe für sie am besten geeignet ist. Dabei bevorzugen 43 Prozent der Verbraucher aktuell Energiesparlampen und 35 Prozent LED-Lampen. Halogen- (9 Prozent) und Leuchtstofflampen (2 Prozent) spielen nur eine untergeordnete Rolle. „Angesichts der Tatsache, dass LED-Lampen im Vergleich zu Energiesparlampen noch nicht so lange auf dem Markt sind, ist die Wahrnehmung bereits beachtlich. Wir von Samsung gehen fest davon aus, dass LED-Lampen sich mittelfristig als marktbeherrschende Technologie durchsetzen werden, da die Vorteile auf der Hand liegen.“

Präferenzen beim Kauf einer Lampe

Samsung LED sparen Strom ein

Grundsätzlich achten die Deutschen beim Kauf einer Lampe eher auf die Qualität und den Stromverbrauch als auf den Preis. Der Stromverbrauch ist für 52 Prozent der Befragten ein „sehr wichtiges“ Kaufkriterium. Die Lebensdauer bewerten 49 Prozent als „sehr wichtig“, es folgt die Lichtfarbe mit 45 Prozent, während der Preis lediglich für 39 Prozent der Verbraucher „sehr wichtig“ ist.

Wirtschaftlichkeit verschiedener Lampenarten

Trotz der Tatsache, dass der Stromverbrauch das wichtigste Entscheidungskriterium beim Kauf einer Lampe ist, herrscht beim konkreten Wissen über die Wirtschaftlichkeit der verschiedenen Lampenarten noch viel Nachholbedarf. Nach Meinung von 55 Prozent der Befragten verbraucht eine LED-Lampe im Vergleich zu anderen Lampen bei gleicher Lichtstärke am wenigsten Energie. 31 Prozent sind überzeugt, dass Energiesparlampen am sparsamsten sind. „Nur eine knappe Mehrheit weiß, dass LED-Lampen die wirtschaftlichste Alternative zu Glühlampen sind“, so Bettina Wilke. „Zudem ist nur jedem zehnten Verbraucher der konkrete Unterschied bei der Energieeinsparung zwischen Samsung LED-Lampen und Glühlampen von bis zu 86 Prozent und damit das Ausmaß der möglichen Einsparungen bekannt.“

Wenn Glühlampen durch LED-Lampen ersetzt werden, lässt sich nach Meinung von 19 Prozent aller Befragten bis zu einem Fünftel der Energie einsparen. 26 Prozent glauben, es sei eine Energieersparnis von bis zu 50 Prozent möglich und 25 Prozent sind der Überzeugung, dass bis zu 80 Prozent weniger Energie verbraucht wird. Nur elf Prozent kennen den korrekten Wert und wissen, dass durch den Austausch von Glühlampen durch LED-Lampen eine Energieersparnis von mehr als 80 Prozent möglich ist.

Samsung LED Lampe spart 11,85 Euro pro Jahr

„In einem Jahr können Verbraucher durch jede Glühlampe, die durch eine Samsung LED Lampe ersetzt wird, im Durchschnitt 11,85 Euro einsparen. Bei einer erwarteten Lebensdauer unserer LED-Lampen von 15 Jahren ergibt sich ein Preisvorteil von etwa 143 Euro pro Lampe“, stellt Bettina Wilke fest. „Angesichts weiter steigender Strompreise lohnt es sich für Verbraucher gerade jetzt, auf LED-Lampen umzusteigen.“

[wp_campaign_3]

Aufklärungsbedarf besteht nicht nur beim Thema Wirtschaftlichkeit, sondern auch bei den Orientierungswerten, die beim Kauf einer Lampe relevant sind. So weiß nur knapp die Hälfte der Deutschen (48 Prozent), welche Bedeutung der Wert Lumen bei einer Lampe hat. Lumen beziffert die Lichtstärke, die von einer Lampe ausgesendet wird. Auch jene, die wissen, welche Bedeutung Lumen hat, orientieren sich jedoch beim Kauf einer Lampe lediglich zu 37 Prozent an diesem Wert. 61 Prozent nutzen weiterhin den Vergleich zur Watt-Zahl einer Glühlampe als Orientierung.

„Dieses Ergebnis ist nicht überraschend, da die Watt-Angabe seit langer Zeit ein gelernter Wert zur Leistung einer Lampe ist“, so Bettina Wilke. „Eine niedrige Watt-Zahl geht gelegentlich leider auch mit wenig Licht einher. Das ist für den Verbraucher sehr enttäuschend. Daher ist eine Orientierung an Watt und Lumen sinnvoll, um auch die Lichtstärke richtig einschätzen zu können. Aus diesem Grund hat der Verbraucherschutz durchgesetzt, dass die Angabe zu Lumen auf der Verpackung größer gedruckt werden muss als jene zu Watt. Da viele Verbraucher jedoch die Bedeutung von Lumen noch nicht kennen, ist diese Entscheidungshilfe noch nicht für alle nützlich.“

Meinungen zu LED Lampen

Grundsätzlich haben die meisten Verbraucher ein positives Bild von LED-Lampen und viele wissen auch grundsätzlich über die zentralen Vorteile der Lampen wie höhere Energieeffizienz, Lebensdauer und Umweltfreundlichkeit Bescheid. Allerdings halten fast zwei Drittel der Befragten die Technologie für teuer und sind noch nicht im Detail über ihre Eigenschaften informiert wie beispielsweise das breite Farbspektrum der LED Lampen. So gehen 27 Prozent der Befragten irrtümlich davon aus, dass LED-Lampen kein angenehmes Licht spenden, 16 Prozent glauben fälschlicherweise, LED-Lampen seien nicht dimmbar. 14 Prozent sind überzeugt, dass die Entsorgung kompliziert sei und zwölf Prozent sind der Ansicht, LED Lampen bräuchten lange, um richtig hell zu werden.

„Viele Befürchtungen in Bezug auf LED-Lampen resultieren aus negativen Erfahrungen mit Energiesparlampen und der mangelnden Qualität der Produkte von Billiganbietern“, so Bettina Wilke. „Diese Bedenken müssen wir ausräumen und den Verbrauchern klarmachen, welches Potenzial die LED-Technologie im Lichtbereich hat.“

[wp_campaign_1]

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!