Homee – Smart Home Fernbedienung jetzt erhältlich

Stuttgarter Start-up Codeatelier bringt mit Homee eine einfache und modular erweiterbare, sichere Smart Home Lösung auf den Markt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

Nach längerer Anlaufzeit als gedacht, ist eine der spannendsten Smart Home Lösungen aus Deutschland nun endgültig in der Serienfertigung und auf dem Markt angekommen: Homee! Das System ist dank seiner Einfachheit und Flexibilität besonders für Einsteiger geeignet – denn wer im ersten Schritt nur einzelne Smart Home Funktionen oder Geräte in seinem Zuhause installieren möchte, muss sich dank Homee nicht auf einen Standard festlegen. Homee vereint die wichtigen Funkstandards WLAN, EnOcean, Zigbee und Z-Wave in einer Applikation.

20. August 2014. Herzstück von Homee ist der Homee Brain Cube, der sich als Zentrale des Homee Smart Home Systems entweder mit dem WLAN-Router verbindet oder als Stand-Alone-Variante nutzbar ist. Bei der Stand-Alone-Variante können die Steuerungsfunktionen allerdings nicht via Internet erfolgen, sondern funktionieren nur in einem Radius von 10 Metern Entfernung vom Brain Cube.

Homee ist ab sofort lieferbar und online erhältlich. Der Brain Cube kostet 129 Euro.

Allerdings: Die Sicherheit der Daten wird natürlich durch die Abkopplung vom Internet erhöht, ist bei Homee aber kein grundlegendes Problem – alle personenbezogenen Daten werden dezentral auf dem Brain Cube gespeichert und nicht irgendwo in der Web Cloud oder auf Servern des Homee-Herstellers Codeatelier. Damit gehört Homee auch zu den sichereren Smart Home Lösungen, die derzeit auf dem deutschen Markt verfügbar sind.

Homee Brain Cube

Der Brain Cube ermöglicht die Steuerung sämtlicher WLAN-fähigen Geräte über die Homee Smartphone App oder die Web-Plattform. Der weiße Brain Cube ist – ähnlich wie Lego-Steine – erweiterbar um derzeit zwei weitere Smart Home Würfel.

Einer der beiden Würfel (Lila) fügt den WLAN-Geräten alle Geräte hinzu, die den Z-WAVE Funkstandard nutzen. Das sind beispielsweise Geräte von Fibaro wie Zwischenstecker, Rauchsensor, Tür-/Fenstersensor, Überflutungssensor, Bewegungsmelder oder die Unterputzmodule Dimmer, Schalter, Rolladen oder Zweifachschalter. Weitere Produkte, die über Z-WAVE mit der Homee App gesteuert werden können sind das Danfoss Heizungsthermostat oder Zwischenstecker bzw. Dimmerstecker von Everspring, Düwi und TKBHOME.

Damit nicht genug: Fügt man dem Homee Brain Cube auch den EnOcean Cube (Hellblau) hinzu, erweitert sich das System beispielsweise um die Produktreihe von AFRISO mit Temperatur- und Feuchtesensoren, Wasserventilen, Raumfühlern oder CO2-Sensor.

Mit Homee wird das Haus zum Smart Home

Smart Home-System Homee von Codeatelier jetzt verfügbar

Die Liste der kompatiblen Geräte wird von Homee ständig erweitert. Grundsätzlich lassen sich alle Geräte mit Homee steuern, die entweder mit WLAN, Z-Wave oder EnOcean funken. In Kürze soll auch ein Homee mit ZigBee-Funkstandard auf den Markt kommen.

Homee: Die Fernbedienung für’s Zuhause

Homee ist extrem einfach zu installieren und zu benutzen. Über die Smartphone App oder das Webportal lassen sich die kompatiblen Geräte zu so genannten Homeegrammen zusammenführen – damit lassen sich etwa Lichtstimmungen festlegen oder andere Situationen einstellen, wie sich das Smart Home verhalten soll, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt. Der Vielfalt und der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt – der Homee-Community werden hier garantiert immer wieder neue Homeegramme einfallen.

Homee verbindet die wichtigsten Smart Home Funktioinen: Komfort, Energieeffizienz und Sicherheit mit Spieltrieb

Homee lässt sich via Smartphone einrichten

Die gesamte Einrichtung von Homee funktioniert vollständig über die Smartphone App – das ist bei anderen Smart Home Zentralen nicht wirklich üblich und zeigt die Einfachheit von Homee in jeder Situation. Dies macht das Smart Home System insbesondere für Einsteiger beliebt – durch den modularen Aufbau mit den Cubes, die nach und nach hinzubestellt werden können, ist Homee obendrein extrem flexibel.

Wer sich für ein Smart Home System interessiert, aber schon die Lösungen unterschiedlicher Hersteller im Kopf hat, sich aber nicht alleine an einen Hersteller binden will, ist mit Homee richtig gut dabei.

Fazit: Spaß und Effizienz mit Homee

Als eine Art Fernbedienung für’s Smart Home macht Homee einerseits Spaß, gleichzeitig das Zuhause aber auch energieeffizienter und komfortabler. Wie beispielsweise auch der ausführliche Testbericht bei den Kollegen von siio.de zeigt, ist Homee einfach und problemlos zu installieren und macht in der Nutzung Spaß. Durch seine peppigen Farben muss Homee auch nicht irgendwo im Haushalt versteckt werden, sondern bringt ein bißchen Farbe ins Spiel.

All diese Argumente sprechen für Homee als eine ernstzunehmende Alternative im Markt für Smart Home Lösungen. Teuer muss das alles heute nicht mehr sein – der Homee Brain Cube kostet derzeit 129 Euro – die Einzel-Cubes kosten jeweils 99 Euro. Wer also sein Smart Home sukzessive aufbauen möchte, sollte sich Homee bei Cyberport oder weiteren Marktplätzen im Internet näher anschauen.

Homee: Smart Home-System günstig kaufen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks