Smart Home Roboter: Jibo-Crowdfunding um 30 Tage verlängert

Jibo, der kleine Roboter für's Smart Home, ist der Crowd bereits 1,7 Mio. US-Dollar wert / Kauf vereinfacht

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Der süße Roboter Jibo, über den wir bereits zwei Mal berichtet haben, sorgt weiter für weltweites Interesse. Zum geplanten Ende der Crowdfunding-Kampagne bei Indiegogo standen mehr als 1,7 Mio US-Dollar als Vertrauensvorschuss bei der Kampagne. Damit ist Jibo eine der erfolgreichsten Indiegogo-Kampagnen überhaupt. Doch ein wichtiges Ziel, 1,75 Mio US-Dollar haben die Macher noch nicht erreicht – auch deshalb wurde die Kampagne jetzt bis in den September hinein verlängert.

Jibo bald der Roboter im Smart Home?19. August 2014. Gute Neuigkeiten von der Jibo-Front: Der sympathische Roboter für das intelligente Zuhause wird noch weitere 30 Tage Geld bei Indiegogo einsammeln. Schon jetzt ist vom ursprünglichen 100.000-Dollar-Ziel nicht mehr viel übrig geblieben. Das Ziel wurde mit 1.745 Prozent locker übertroffen. Die nächste wichtige Schwelle liegt nun bei 1,75 Mio US-Dollar – eine Hürde, die der Smart Home Roboter Jibo mit Sicherheit in den kommenden Stunden überspringen wird.

Wer gar nicht abwarten kann, bis die Jibo Home Edition endlich 2016 auf den Markt kommt, für den gibt es ebenfalls gute Nachrichten – denn das Jibo-Team hat den Kauf vereinfacht. Die Kibo Home Edition kann für eine Vorauszahlung von 200 US-Dollar gekauft werden. Zur Auslieferung des intelligenten Alltagshelfers im Jahr 2016 sind dann die restlichen 350 US-Dollar zu berappen.

Jibo gibt es bald auch in schwarz

Das ursprüngliche Early Bird Special war allerdings unschlagbar günstig: Hierfür wurden 500 Dollar fällig. Mit dem Erreichen der Schwelle von 1,5 Mio US-Dollar hat das Jibo-Team vier Hackatons angekündigt sowie das Angebot eines Ladegeräts für 50 US-Dollar. Wird die Schwelle von 1,75 Mio. US-Dollar wie erwartet in Kürze übersprungen, können die Kunden die Farbe ihres Roboters wählen: Jibo ist dann nicht nur in weiß, sondern auch in schwarz verfügbar.

Was bei einer Schwelle von 2 oder 3 Mio. US-Dollar passiert? Ist bislang unklar. Aber die Ideen werden dem Jibo-Team ganz sicher nicht ausgehen…

Lesen Sie auch:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks