Smart Home: Der weltweit erste smarte Deckenventilator

Der Haiku Ceiling Fan von Big Ass Fans schaltet sich automatisch ab, wenn niemand im Raum ist / Intelligenter Deckenventilator

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hinweis: Ich, Martin Jendrischik, bin für die im untenstehenden Text erwähnte alphaEOS AG als PR-Berater tätig. Mehr dazu in meinem Autorenprofil.

Was haben wir in den vergangenen Jahren nicht alles für Geräte gesehen, die nach und nach smart und intelligent wurden: An LED-Glühbirnen, die sich dimmen lassen und ihre Farbe stimmungsabhängig verändern, oder die Heizungssteuerung à la tado oder alphaEOS haben wir uns inzwischen gewöhnt – doch jetzt kommt mit dem ersten smarten Deckenventilator ein neuer Produktbereich, der ebenfalls smart wird.

Der erste smarte Deckenventilator fürs Smart Home20. Juli 2014. Der Haiku Deckventilator des Unternehmens Big Ass Fan verfügt über eine SenseME Technologie. Das bedeutet, er merkt, ob sich jemand im Raum, in dem der smarte Deckenventilator installiert ist, aufhält oder eben nicht. Ist niemand da, kann sich der Ventilator selbstständig abschalten.

Auch ein Deckenventilator kann effizient und smart werden

Außerdem beobachtet der Haiku Ceiling Fan die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum – und regelt abhängig davon, die eigene Geschwindigkeit. Natürlich lernt der smarte Deckenventilator dabei von den Einstellungen und den Verhaltensweisen des Nutzers.

Der Deckenventilator Haiku Ceiling Fan steuert sich automatisiert

Der Haiku Deckenventilator verbindet sich mit dem heimischen Netzwerk und kann somit über Smartphone oder Tablet-PC auch gesteuert werden, wenn der Benutzer unterwegs ist – oder zu faul, von der Couch aufzustehen.

Ganz günstig ist die Mischung aus Ventilator-Technologie und smarter App allerdings nicht: Der Haiku deckenventilator kostet 1.045 US-Dollar.

(via digitaltrends.com)

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!