Handgelenkt und applegewatcht: Philips hue mit Apple Watch steuern

Smart Home: Wie Apple Watch und Philips hue im Smart Home interagieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Ich selbst, kann mir die Steuerung der heimischen Beleuchtung mit der am Handgelenk befindlichen Apple Watch kaum vorstellen – aber für Interessenten der Apple Watch, könnte diese Kombination durchaus Charakter haben. Nach dem Motto „Handgelenkt und applegewatcht“ lässt sich Philips hue jetzt auch per Apple Watch bedienen. D.h. Nutzer der Uhr aus dem Hause Apple können ihre Wohnraumbeleuchtung theoretisch direkt vom Handgelenk aus Steuern. Insbesondere der Wechsel von Lichtstimmungen ist interessant.

Smart Home Philips hue Apple Watch 1Smart Home, Leipzig, 28. Juni 2015. Hierzu hat Apple eine eigene App auf den Markt gebracht, die es im Apple App Store zum Download gibt. Der Geschäftsführer von Philips, Roger Karner, sieht in einer Pressemitteilung die Beleuchtung zuhause als zentrales Element im Smart Home an. „Wir benutzen“, so Karner, „unsere Beleuchtung jeden Tag – und mit der hue-App für Apple Watch bringen wir besonders intuitive Steuerungsmöglichkeiten auf ein Gerät, das der Nutzer stets mit sich trägt.“

Beleuchtungsszenarien per Wischbewegung

Konkret nutzt Apple Watch die Widget-Oberfläche der Philips hue-App. Damit kann der Nutzer seine favorisierten Beleuchtungsszenarien per Wischbewegung wechseln und auswählen. Wer beispielsweise im Wohnraum arbeitet, isst oder liest, kann die Lichtintensität und Farbgebung entsprechend schnell und einfach passend zur jeweiligen Aktivität einstellen. Mit aktivierter Geofencing-Funktion auf seinem iPhone kann der Nutzer sich zudem besonders dezent auf seiner Apple Watch benachrichtigen lassen, sobald sich die Beleuchtung ausschaltet, nachdem er das Haus verlassen hat.

Smart Home Philips hue Apple Watch 2Philips hue ist inzwischen zu einer regelrechten Produktfamilie herangewachsen. Insofern darf man gespannt sein, welche Nutzungsmöglichkeiten sich in Zukunft für die Apple Watch oder Smartphones ergeben werden. Interessant ist auch, dass es inzwischen für iOS und Android, die beiden relevanten Betriebssysteme von Smartphones, nach Angaben von Philips mehr als 230 Dritt-Appls für Philips hue gibt.

Kürzlich hat Philips auch bekanntgegeben, dass es eine Unterstützung für Apple HomeKit geben wird: So können die hue-Lampen auch über Sprachbefehle gesteuert werden. Das ist wiederum eine Option, die sogar mir als jemand, der sich fragt, warum er eine Apple Watch besitzen sollte, Begeisterung auferlegt.

Generell lassen sich die Philips hue-Produkte momentan schon über iOS, Android, die Pebble-Smartwatch, Apple Watch und ganz klassisch über Windows, Linux und OS X bedienen. Weitere Informationen zu Philips hue gibt es hier: http://www.cleanthinking.de/smart-home/philips-hue-das-led-lichterlebnis/. (Quelle: Material von Apple und Philips, eigene Recherche  // Bildquelle: Philips)

Philips hue Starterkit im aktuellen Preisvergleich:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung


Trackbacks
error: Content is protected !!