Waschtrockner mit Wärmepumpe: AEG LAVAMAT ÖKOKOMBI PLUS LÖKOHWD

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (21 votes, average: 3,71 out of 5)
Loading...

Waschtrockner mit Wärmepumpentechnologie sind bislang eine Rarität. Während Wärmepumpentrockner mit ihrem großen Vorteil in Sachen Energieeffizienz überzeugen, bieten Waschtrockner noch ganz andere Vorteile: Sie verbrauchen kein Wasser beim Trocken, sie benötigen keine Pause zwischen Wasch- und Trockenvorgang und sind dadurch besonders platzsparend unterzubringen. Gerade für kleine Wohnungen, in denen keine zwei Geräte übereinander passen, eine hochinteressante, wenngleich nicht ganz preisgünstige Option.

AEG bringt ersten Waschtrockner mit Wärmepumpe

Waschtrockner von AEG

Bildquelle: AEG

Mit dem AEG LAVAMAT ÖKOKOMBI PLUS LÖKOHWD Waschtrockner hat AEG Lavamat zur IFA 2015 erstmals einen Waschtrockner auf den Markt gebracht, der die Vorteile des kombinierten Trocknens und Waschens mit den Vorteilen der Wärmepumpentechnologie kombiniert. Insbesondere der schonende Umgang mit empfindlichen Technologien ist einer der Vorteile des neuartigen Trockners mit Waschfunktion: Das begehrte Woolmark-Zertifikat hat AEG mit diesem Gerät erhalten.

„Empfindliche Gewebe können in der Waschmaschine wesentlich schonender gewaschen werden als mit der Hand“, sagt auch Michael Wolf, der als Produktmanager für das Thema Wäschepflege bei AEG verantwortlich ist. Sogar empfindlich handwaschbare Wolle und feine Textilien sollen mit dem Waschtrockner gewaschen und getrocknet werden können, so AEG.

Grund hierfür ist auch die XXL-Protex Schontrommel mit kleinen, sanft abgerundeten Löchern, die für die Schonung von zarten Materialien wie Seide und Wolle sorgt. Die Löcher sollen gleichzeitig den Wasseraustausch beim Waschen und Spülen unterstützen. Das führt zu gleichmäßigem Wasch- und Trockenvorgang. Vollautomatisch passt die Technologie von AEG die Waschdauer einerseits, aber auch den Energie- und Wasserverbrauch andererseits an das Gewicht der Waschladung an.

Wärmepumpentechnologie macht Waschtrockner energieeffizient

Interessant ist auch die Dampffunktion des Waschtrockners, der Hemden, Blusen dank dieser Funktion lediglich auffrischen kann. Sie sorgt für das „Entknittern“ bereits getragener Kleidung, was unnötiges Waschen und Bügeln verhindert. Der ÖkoKombi Plus arbeitet nicht mit einer Trockenheizung, sondern mit der aus Wärmepumpentrocknern bekannten, besonders energiesparenden Wärmepumpentechnologie. Vorteil: die Temperaturen sind geringer, dadurch werden die Kleidungsstücke geschont.

Erster Waschtrockner mit Wärmepumpentechnologie von AEG

Bildquelle: AEG

Und: Weiße Ware mit Wärmepumpe verbrauchen 40 Prozent weniger Energie als vergleichbare Geräte der Energieeffizienzklasse A. Ein weiterer Pluspunkt: Während des Trocknens wird überhaupt kein Kühlwasser mehr verbraucht. Somit sinkt der Wasserverbrauch auf nur noch 69 Liter für neun Kilogramm gewaschene und getrocknete Wäsche. Wird zu Beginn des Waschprogramms gleich das Trockenprogramm aktiviert, spart der Waschtrockner auch noch Zeit. Die Trocknung wird automatisch an den Waschvorgang angeschlossen, ohne die Wäsche aufteilen zu müssen.

Zeit-, Platz-, Energie- und somit Kostenersparnis bei gleichzeitiger Schonung der Wäsche: Dieser Waschtrockner begeistert auch die Kunden der üblichen Web-Shops wie Amazon oder notebooksbilliger.de  – während viele Nutzer der Technologie sich begeistert äußern, vor allem die geringe Geräuschkulisse betonen, gefällt anderen Nutzern das Flusensieb der Wasch- und Trockenkombination nicht. Hier scheint AEG Nachbesserungsbedarf zu haben. Andere Nutzer äußern sich aber betont positiv zum Flusensieb, das nach deren Ansicht nur regelmäßig gereinigt werden muss.

Letztlich reichen die Meinungen der Internetuser von „Einfach Weltklasse“ und „Toll“ bis zu „bin maßlos enttäuscht“. Klar ist in jedem Fall, dass der Energie- und Wasserverbrauch dieses Geräts extrem niedrig ist und es damit momentan am Markt beinahe konkurrenzlos ist. Umso interessanter ist daher das Testergebnis von testmagazin.com, das den Waschtrockner ebenfalls genauer unter die Lupe genommen hat.

Testurteil: AEG LÖKOWHD Waschtrockner schneidet mit sehr gut ab

Da der Waschtrockner AEG LÖKOWHD erst seit September 2015 auf dem Markt ist, hält sich die Zahl der Testergebnisse noch in Grenzen. Immerhin gibt es aber bereits eine Einschätzung des Testmagazin ausgemacht: Die „mäßige“ Trocknungsdauer. Von einem zu schlechten oder unbrauchbaren Flusensieb ist hier keine Rede. Letztlich gewinnt der AEG souverän die Kategorie Waschtrockner, in der fünf Geräte getestet wurden.

Preisvergleich: Waschtrockner von AEG – Preise verschiedener Online-Shops:
error: Content is protected !!