Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Ab Herbst 2011: 3.000 Leih-Elektroautos in Paris

0 52
Nach den Leihfahrrädern "Velib" wird Paris ab Herbst 2011 auch Elektroautos zur Leihe anbieten
Nach den Leihfahrrädern „Velib“ wird Paris ab Herbst 2011 auch Elektroautos zur Leihe anbieten

Frankreich gibt mächtig Gas in Sachen Elektroauto – insbesondere in der alles dominierenden Hauptstadt Paris wird es ab Herbst 2011 neben der Möglichkeit, Fahrräder günstig auszuleihen, auch die geben, Elektroautos kostengünstig zu nutzen. Doch wer geglaubt hat, dass dafür Renault und Peugeot die passenden Autos liefern sollen, sieht sich getäuscht. Das Projekt „Autolib“, immerhin eines der europaweit größten Vorhaben im Hinblick auf Elektromobilität, soll mit 3.000 Elektroautos des umtriebigen Unternehmers Vincent Bolloré ins Leben gerufen werden. Der Haken? Dessen Elektroauto hat bislang noch nie jemand fahren gesehen…

Ab Herbst 2011 soll es in Paris nach dem Willen der Stadtregierung neben unzähligen Stationen zur Ausleihe von Fahrrädern auch 1.000 Leihstationen für zunächst 3.000 Elektrofahrzeuge geben. Darum bemüht hatten sich u.a. Daimler und VEOLIA in Zusammenarbeit mit Peugeot. Doch: Zur Überraschung vieler bekam Vincent Bolloré den Zuschlag, der eine Batteriefabrik besitzt und mehr als 60 Millionen Euro investieren möchte. Dabei arbeitete der Unternehmer bis vor kurzem mit dem Turiner Unternehmen Pininfarina zusammen – inzwischen ist diese Liaison gescheitert.

Hoffnung macht alleine das Gerücht, Bolloré habe hohe Strafzahlungen akzeptiert, falls sein Auto nicht rechtzeitig fertig würde – ein Wagnis?

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More