Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Alstom testet 6 MW-Windkraftanlage für den Offshore-Einsatz

0
Offshore-Windkraftanlage Haliade 150 von Alstom
Offshore-Windkraftanlage Haliade 150 von Alstom soll 6 Megawatt bringen

CleanTech & Windenergie News / Frankreich. In Frankreich beginnt sich etwas zu drehen, in Bezug auf die Offshore-Windenergie. Das zeigt sich u.a. im Engagement der französischen Regierung, aber auch am Engagement eines der größten Konzerne des Landes: Alstom hat Mitte März eine 6 MW-Windkraftanlage vom Typ Haliade 150 in Betrieb genommen. Die Offshore-Windkraftanlage gilt als eine der größten der Welt und befindet sich in Carnet im Departement Lore-Atlantique. Zunächst wird die Windkraftanlage allerdings an Land getestet.

Die 6 MW-Windkraftanlage Haliade 150 wurde im Rahmen einer Ausschreibung der französischen Regierung vom Juli 2011 entwickelt mit dem Ziel, bis 2015 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 3 GW vor der französischen Küste zu installieren. Zur Vorbereitung für die Zertifizierung wird die erste Haliade 150 am Standort Carnet einer Reihe von jahrelangen Tests an Land unterzogen werden, bevor eine zweite Turbine im Herbst 2012 vor der belgischen Küste im Meer installiert wird. Die Vorserienproduktion ist für 2013 geplant, mit der Serienproduktion soll 2014 begonnen werden.

Die Windkraftanlage gilt als besonders einfach, robust und effizient. Die Haliade 150 funktioniert ohne Getriebe per Direktantrieb und ist mit einem Generator mit Permanentmagneten ausgestattet. Gleichzeitig ist die Haliade 150 ist mit der PURE TORQUE®-Technologie von Alstom ausgestattet, die den Generator schützt, indem sie unerwünschte Belastung durch den Wind auf sichere Weise an den Turbinenturm umleitet und so die Leistung optimiert. Und schließlich bietet die Haliade 150 mehr Effizienz dank ihres 150 Meter großen Rotors (die 73,50 Meter langen Rotorblätter sind die längsten der Welt), der für einen verbesserten Lastfaktor sorgt.

Alstom ist der exklusive Lieferant für das Konsortium unter der Führung von EDF Energies Nouvelles, zu dem Dong Energy sowie die Entwickler Nass & Wind sowie wpd Offshore gehören. Die Vereinbarung des Konsortiums stellt für Alstom die einzigartige Gelegenheit dar, eine Windkraftanlage auf Basis von französischer Technologie zu entwickeln, die in Frankreich hergestellt und montiert wird. In dieses Projekt sind fast 200 Lieferanten aus dem Offshore-Windkraftanlagensektor involviert.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.