Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

bauma 2019: Baubranche setzt auf Elektro- und Hybridantrieb in Baumaschinen

0 1.216

Größte Messe der Welt, bauma 2019 in München, zeigt deutlichen Trend zu mehr Ressourcen- und Energieeffizienz in der Baubranche

Baumaschinen wie Radlader, Bagger, Muldenkipper oder Krane gibt aus auf der bauma 2019 an jeder Ecke des Freigeländes und in quasi jeder Halle zu bewundern. Dabei fällt vor allem ein Trend auf, der sich durch die gesamte Branche zieht: Nachhaltigkeit, etwa in Form von Energieeffizienz und Ressourceneffizienz, spielt eine zentrale Rolle in der Baubranche.

Die Baumaschinenhersteller sind seit jeher Treiber von Innovationen. Während andere Branchen noch über Digitalisierung oder Elektrifizierung nachdenken, erfindet sich die Baubranche mit ihren innovativen Baumaschinenherstellern immer wieder neu. Die bauma 2019 zeigt: Der Wandel hin zu einer grüneren Branche ist zentral und geht schwungvoll voran.

Eindrucksvoll demonstriert das der Baukonzern Max Bögl – das Unternehmen hat eine mobile Fertigung entwickelt, die etablierte Produktionsprozesse in die Welt trägt. Konkret entstand das weltweit einzigartige Fertigungskonzept für hybride Windkrafttürme – damit gewann die Max Bögl Wind AG auch den bauma Innovationspreis.

bauma 2019 Innovationspreis Max Bögl Windkraftanlage
bauma Innovationspreis: Mobile Produktion für Windkraftanlagen.

Denn: Durch die Verlagerung der Produktion unmittelbar in die Nähe von Baustellen wird ein Beitrag zum Klimaschutz und zu Ressourceneffizienz geleistet. Kosten werden reduziert und regionale Rohstoffe können stärker in die Fertigung einbezogen werden.

Ein anderes Beispiel und ebenfalls Preisträger des Innovationspreises der bauma 2019 ist die Lösung, die Herreknecht für das einfache, umweltfreundliche und kosteneffiziente Verlegen von Erdkabeln etwa für Stromnetze entwickelt hat. Mehr dazu hier bei Cleanthinking: E-Power Pipe: Wie Herrenknecht grabenlos Stromleitungen verlegt

bauma 2019: Baumaschinen bekommen Elektromotoren und Batterien

Auch was die fahrenden Maschinen angeht, kommt kaum ein Hersteller ohne grüne Ambitionen zur Senkung der CO2-Emissionen aus. So kündigte Volvo beispielsweise kürzlich an, elektrische Radlader und Bagger in Serie fertigen zu wollen. Man wolle einen emissionsfreien Streinbruch erproben, so Volvo kurz vor der bauma 2019.

Liebherr, ein anderes Schwergewicht im Bereich Baumaschinen, spielt indirekt mit: Im vergangenen Jahr nahm die Lausitzer Grauwacke einen 200-Tonnen-Bagger von Liebherr, den R9200E, in Betrieb. Damit habe erstmals eine elektrogetriebene Maschine dieser Größe hierzulande Erde bewegt.

Nachhaltigkeit im Bergbau ist ein Schwerpunktthema der bauma 2019 – das zeigt, wie sehr sich der Sektor im Aufbruch befindet, um die gleichen Herausforderungen zu lösen wie beispielsweise die Automobilindustrie: Vernetzung, Digitalisierung, Elektrifizierung und autonomes Fahren spielen auch und gerade im wichtigen Bausektor eine wichtige Rolle. Die bauma 2019 zeigt eindrucksvoll, wie

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More