Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Baywa übernimmt insolventen Energiedienstleister Clean Energy Sourcing CLENS

Energiedienstleister CLENS führt Geschäftsbetrieb unter dem Dach der Baywa fort / Standorte in Leipzig und Frankfurt bleiben erhalten

0 53

Das ging schnell: Am 8. Dezember 2017 hat BayWa r.e. mit dem Insolvenzverwalter Dr. Philipp Hackländer, White & Case, einen Vertrag zur Übernahme des Geschäftsbetriebs der insolventen Clean Energy Sourcing Gruppe (CLENS) vereinbart. Durch diese Übernahme baut die BayWa r.e. ihre Aktivitäten in den Geschäftsbereichen Direktvermarktung, Grünstromversorgung und Flexibilitätsmanagement weiter aus. Aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten auf Ebene des Mutterkonzerns, der italienischen Innowatio Gruppe, hatte CLENS im November Insolvenz anmelden müssen.

Energie News / 11.12.2017. Das Leipziger Cleantech-Unternehmen Clean Energy Sourcing versorgt gewerbliche Kunden mit Strom aus erneuerbaren Energien und bietet Anlagenbetreibern die Direktvermarktung sowie ein IT-gestütztes Flexibilitätsmanagement über ihr virtuelles Kraftwerk an. Dieses ermöglicht eine variable und preisoptimierte Vermarktung des Stroms.

Die CLENS hatte am 15. November beim Amtsgericht Leipzig für alle Gesellschaften der Gruppe Insolvenzanträge gestellt. Wie geplant sind am 8. Dezember 2017 die Insolvenzverfahren über die Innowatio GmbH und ihre deutschen Tochtergesellschaften eröffnet worden. Anschließend haben der zuständige Insolvenzverwalter Dr. Philipp Hackländer und die CET eine Übertragung aller Direktvermarktungs- und Regelenergieverträge auf die CET mit wirtschaftlicher Wirkung zum 8. Dezember 2017 vereinbart. Außerdem wurde ein Kaufvertrag zwischen der BayWa r.e. und dem Insolvenzverwalter zur Übernahme aller Anteile der CET unterzeichnet.

Jens Eberlein, Leiter der Business Entity Energy Trading bei BayWa r.e. betont: „Mit der erfolgreichen Akquisition stärken wir unser Strom- und Direktvermarktungsgeschäft und erweitern die Wertschöpfung im Energiehandelsbereich. Wir freuen uns daher sehr, eine für alle Seiten vorteilhafte Lösung gefunden zu haben und werden einen reibungslosen Übergang für die Kunden und Lieferanten sowie für die Mitarbeiter der CLENS sicherstellen.“

„Wir sind sehr glücklich mit der BayWa r.e. einen starken und breit aufgestellten Partner gefunden zu haben. Ein besonderer Dank gilt unseren Kunden, die uns in diesen schwierigen Wochen vertrauensvoll zur Seite gestanden und unser Fortbestehen somit ermöglicht haben“, sagt Daniel Hölder, Geschäftsführer der Clean Energy Trading GmbH (CET), auf die im Zuge der Transaktion der Geschäftsbetrieb der CLENS übergeht.

Stärken von BayWa und CLENS bündeln

„Die Stärken der BayWa r.e. und der CLENS ergänzen sich optimal. Unser Knowhow in den Bereichen Direktvermarktung, Grünstromversorgung und Flexibilitätsmanagement passt ausgezeichnet zu der Projektierungs- und Betriebsführungskompetenz der BayWa r.e., die ihren Kunden nun alle Dienstleistungen und Komponenten, die in der erneuerbaren Energiewelt gefragt sind, direkt aus einer Hand anbieten kann.“

Mit dem Vollzug der Transaktion werden auch die 65 Mitarbeiter sowie die IT-Infrastruktur und die Büros in Leipzig und Frankfurt a.M. auf die CET übergehen. Außerdem wird den Stromkunden der CLENS ein Angebot zur Übernahme in die neue Gesellschaft unterbreitet. Somit wird die CET den Geschäftsbetrieb der CLENS unter dem Dach der BayWa r.e. weiterführen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More