Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Blackrock und Continental investieren: Cleantech-Unternehmen Volocopter angelt sich 200 Mio. Euro

0

Ziel ist es, mit frischem Kapital von BlackRock und Co. die marktführende Position für Flugtaxis zu festigen.

Das Bruchsaler Cleantech-Unternehmen Volocopter hat mit seiner jüngsten Finanzierungsrunde mehr als 200 Millionen Euro Venture Capital erhalten – und insgesamt jetzt 322 Millionen Euro zur Verfügung. An der Kapitalrunde beteiligten sich nicht nur die Bestandsinvestoren, sondern auch eine Riege hochkarätiger, internationaler Geldgeber, u.a. von BlackRock verwaltete Fonds, Avala Capital und die Continental AG. Mit dem frischen Geld soll das batteriebetriebe Lufttaxi VoloCity zertifiziert und die Etablierung der ersten, kommerziellen Strecken beschleunigt werden.

Neben BlackRock, Avala Capital und der Continental AG sowie den Bestandsinvestoren trugen auch Jericho Capital, Atlantia S.p.A., NTT und Tokyo Century zur Finanzierungsrunde des Cleantech-Unternehmens aus Baden-Württemberg bei. Alle bestehenden Investoren, darunter Geely, Daimler, DB Schenker, Intel Capital, btov Partners, Team Europe und die Klocke Holding, haben sich ebenfalls an der Runde beteiligt.

Volocopter befindet sich in der Endphase der Entwicklung neuer, nachhaltiger Mobilitätsoptionen für Städte auf der ganzen Welt. Die zukünftigen Dienstleistungen reichen von elektrischen autonomen Lufttaxis, die Passagiere direkt und sicher an ihr Ziel fliegen, bis hin zum Transport von Gütern mit der VoloDrone des Unternehmens.

Mit zehnjähriger Entwicklungserfahrung ist Volocopter nach eigenen Angaben führend im Bereich der urbanen Luftmobilität. Als erstes und einziges elektrisches Senkrechtstart- und -landegerät (eVTOL), das von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) die Zulassung als Entwicklungsbetrieb (DOA) erhalten hat, erwartet Volocopter die Eröffnung der ersten kommerziellen Lufttaxirouten innerhalb der nächsten zwei Jahre.

Der VoloCity ist die fünfte Generation der Volocopter-Flugzeuge und hat gute Aussichten, das erste zertifizierte elektrische Lufttaxi für Städte zu werden. Volocopter verfügt bereits über die umfangreichen Partnerschaften, die notwendig sind, um das UAM-Ökosystem aufzubauen, damit sowohl unser Unternehmen als auch die Branche in den kommerziellen Betrieb starten kann.

Florian Reuter, CEO von Volocopter

Investoren wie BlackRock setzen auf ganzheitliches Angebot

Volocopter bietet einen ganzheitlichen Ansatz für den UAM-Markt, indem es ein komplettes Ökosystem entwickelt, das alle wichtigen Teile miteinander verbindet, um die Branche auf den Weg zu bringen. Auch ein Grund für Investoren wie BlackRock, in das junge Unternehmen zu investieren. Dazu gehören Mehrzweckflugzeuge (VoloCity und VoloDrone), physische und digitale Infrastruktur (VoloPort und VoloIQ) sowie Partnerschaften mit weltweit führenden Unternehmen in ihren jeweiligen Bereichen.

Volocopter hat in den letzten Jahren mehrere Flüge in Helsinki, Stuttgart, Dubai und über der Marina Bay in Singapur durchgeführt. Während die ersten Routen noch nicht bekannt gegeben wurden, hat sich das Unternehmen verpflichtet, Lufttaxi-Dienste in Singapur und Paris zu etablieren, mit Plänen, viele weitere Routen in den USA, Asien und Europa zu eröffnen.

Volocopter wurde 2011 von Stephan Wolf und Alexander Zosel gegründet und hat 300 Mitarbeiter in Büros in Bruchsal, München und Singapur.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.