Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

BMU fördert Forschung zur Offshore-Windenergie

0 47
Universität Oldenburg Cleantech
Universität Oldenburg forscht für Offshore-Windenergie

Offshore News / Oldenburg. „GW Wakes (GigaWatt Nachläufe)“ lautet der Titel eines neuen Forschungsprojekts zur Offshore-Windenergie der Universität Oldenburg, das mit über 3,8 Millionen Euro in den kommenden drei Jahren vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert wird. Ziel ist die Erforschung der Windströmungen und Nachläufe in sehr großen Offshore-Windparks mit Hundert und mehr Anlagen, um Windenergie auf See möglichst effizient und gut planbar zu „ernten“.

„Der weitere Ausbau der Windenergienutzung in Deutschland und in Europa erfordert sehr große Offshore-Windparks mit mehreren Gigawatt Gesamtleistung“, so Projektleiter und Windenergieexperte Prof. Dr. Martin Kühn. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen, denn aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen deuten auf eine mögliche gegenseitige Beeinflussung großer Offshore-Windparks hin. „GW Wakes“ nimmt sich dieser Problematik an und trägt dazu bei, die Wirtschaftlichkeit von Windenergieanlagen und Offshore-Windparks sowie die Planbarkeit der Windstromproduktion weiter zu verbessern.

Mit den Mitteln des BMU erwirbt das Projekt ein weltweit einmaliges laser-optisches Fernerkundungsgerät. Mit diesem so genannten MultiLIDAR messen die WissenschaftlerInnen Windströmung, Verwirbelungen und Abschattungen von Windenergieanlagen und untersuchen die Wirkung der Nachlaufströmung auf Windparks in der Umgebung. Ähnlich wie bei einer modernen Ultraschall-Untersuchung der Blutströmung im Herzen, könne man auf farbig, bewegten Bildern erkennen, wo sich kritische Wirbel und Turbulenzen in den Windparks bilden. Das Forschungsprojekt wird durch die Kooperation mit der BARD Engineering GmbH ermöglicht, die zurzeit sechs Offshore-Windparks in der Deutschen Bucht projektiert.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More