Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

BMW iNEXT im Winter-Trainingslager

0 286

Neben dem BMW iNEXT arbeiten die Münchner auch am BMW i5 und BMW i7

BMW ist auf dem Weg, eine Bandbreite elektrifizierter Fahrzeuge anzubieten. Eines der heiß ersehnten Modelle, das noch BMW iNEXT genannte und künftig als BMW i5 verkaufte Elektroauto, wird gerade im schwedischen Winter-Trainingslager über die Schnee-Pisten gejagt. Unterdessen gibt es erste Bilder von weiteren Elektro-BMWs: Dem BMW i5 und dem BMW i7.

Sein Wintertrainingslager hat der BMW iNEXT im schwedischen Arjeplog aufgeschlagen. Dort findet die Gesamtfahrzeugerprobung statt, die dazu dient, alle Bestandteile der Antriebs- und Fahrwerkstechnik unter den extremen Klima- und Fahrbahnbedingungen zu prüfen, einer Optimierung zu unterziehen und diese aufeinander abzustimmen.

Die Erprobungsfahrten mit dem getarnten BMW iNEXT führen über verschneite Straßen und auf zugefrorene Seen, wo tiefe Temperaturen und niedrige Fahrbahnreibwerte den Testalltag bestimmen. Die Kälte stellt vor allem den Elektromotor, die Hochvoltbatterie und das Kühlsystem des BMW iNEXT vor Herausforderungen. Ein besonderes Augenmerk richten die Testingenieure darüber hinaus auf das Energiemanagement des eDrive Systems. Sie analysieren, wie sich die extremen Minustemperaturen auf das Aufladen des Energiespeichers, die Abgabe von Strom an den Elektromotor, die Versorgung des Bordnetzes sowie den Betrieb der Heizungs- und Klimatisierungsanlage auswirken.

Mit seinem rein elektrischen Antrieb erfüllt der BMW iNEXT nach Angaben von BMW auf besonders nachhaltige Weise die Bedürfnisse nach individueller Mobilität. Darüber hinaus vereint er die jüngsten Entwicklungen in den Bereichen des automatisierten Fahrens und der intelligenten Vernetzung und bietet den Insassen damit völlig neue Möglichkeiten, die Fahrt zu genießen.

BMW iNEXT bzw. BMW i5 wird in Dingolfing produziert

Die Serienausführung des BMW iNEXT soll von 2021 an im BMW Werk Dingolfing produziert. Das neue Technologie-Flaggschiff von BMW integriert die in der Unternehmensstrategie definierten Zukunftsthemen Automatisiertes Fahren, Connectivity, Elektrifizierung und Services (ACES) in einem Fahrzeug. Seine innovative Technologie stellt die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen in den Mittelpunkt. In der Gestalt eines modernen Sports Activity Vehicle (SAV) verkörpert der BMW iNEXT die zukunftsweisende Interpretation der markentypischen Fahrfreude – mit einem rein elektrischen Antrieb, einem intelligenten Allradsystem und modellspezifischer Fahrwerkstechnik.

Diese Komponenten werden jetzt mit der Wintererprobung am Polarkreis erstmals gemeinsam und unter realen Bedingungen getestet. In diesem intensiven Testprogramm, das den Erprobungen für herkömmlich angetriebene Modelle entspricht, beweist sich vor allem der hohe Reifegrad der von der BMW Group entwickelten rein elektrischen Antriebstechnologie, die den BMW iNEXT zum Sinnbild für den Aufbruch in ein neues Zeitalter der Freude am Fahren macht.

Kommen BMW i4 und BMW i7 im Jahr 2022?

Unterdessen berichtet BMWblog über die Entwicklung des vollelektrischen BMW i7, der mit einer Reichweite von 600 Kilometern 2022 auf den Markt kommen soll. Es soll ausgesprochen kraftvoll daher kommen – bis in drei Jahren wird sich aber womöglich noch einiges am Fahrzeug ändern. Hier gibt es einen ersten Eindruck:

BMW plant den vollelektrischen BMW i7 bis 2022
Vollelektrisch und kraftvoll: Der BMW i7

Etwas weiter als der BMW i7 ist bereits der BMW i4, der ebenfalls mit einer Reichweite von 600 Kilometern in ca. 2 Jahren auf den Markt kommen dürfte. Die Kollegen von auto, motor und sport haben ein erstes Erlkönig-Foto des BMW i4 abgelichtet.

BMW i4, BMW i5, BMW i7 – so ganz langsam erschließt sich die Modell-Palette der Münchner, die ein breites Elektroauto-Portfolio vorbereiten. Ob 2021, 2022 zu spät sein wird, um mit guten Stückzahlen auf den immer schneller rasenden eMobility-Zug aufzuspringen, wird sich aber noch zeigen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More