Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Börsengang noch im Juni: KTG Energie AG will kräftig wachsen

0 26

Cleantech-Unternehmen KTG Energie AGCleantech News / Hamburg. Die Hamburger KTG Agrar AG, einer der führenden Produzenten von Agrarrohstoffen, will ihre Energie-Sparte KTG Energie AG an die Börse bringen und massiv in die Produktion erneuerbarer Energie und Ackerland investieren. Der Börsengang soll noch im Juni 2012 erfolgen und wird von der WGZ Bank AG begleitet. Die KTG Energie AG, ehemals KTG Biogas, ist seit sieben Jahren am Markt und zählt damit zu den Pionieren in der noch jungen Biogasbranche.

Während zu Beginn der Aufbau des technologischen und biologischen Know-how im Vordergrund stand, wuchs die KTG Agrar AG in den vergangenen beiden Jahren kräftig. Allein im Jahr 2011 konnte die Produktionskapazität von 11 auf 22 Megawatt (MW) verdoppelt werden. Aktuell gehört die KTG Energie AG zu den drei führenden Produzenten von Biogas in Deutschland. Derzeit stellt Biogas in Deutschland mit mehr als fünf Prozent Nettoenergiebeitrag an der Gesamtstromerzeugung einen wichtigen Baustein der Energiewende dar. Denn Biogas ist das Multitalent der erneuerbaren Energien. Es wird aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen und verfügt über Eigenschaften, die für eine moderne Energieversorgung unerlässlich sind: Grund- und Spitzenlastfähigkeit. Damit stellt Biogas die Energieversorgung rund um die Uhr sicher und kann darüber hinaus gespeichert werden – beispielsweise im nationalen Gasnetz -, um zu Spitzenzeiten zur Verfügung zu stehen.

Bei KTG laufen derzeit Biogasanlagen mit 22,4 Megawatt unter Volllast und zahlreiche weitere befinden sich in der Anlaufphase oder im Bau. Daher wird die 30-MW-Marke im Jahresverlauf deutlich übertroffen werden. Damit lassen sich annähernd eine viertel Million Menschen mit sauberer, umweltfreundlicher Energie zu versorgen. Den Umsatz hat die KTG Energie AG im vergangenen Jahr um 50 Prozent auf 21,5 Mio. Euro und das operative Ergebnis (EBIT) um 44 Prozent auf vier Mio. Euro gesteigert.

[wp_campaign_1]

Nach dem Börsengang wird die KTG Agrar AG die Produktion von Agrar- und Nahrungsmitteln weiter konsequent ausbauen. Mit 35.000 Hektar Ackerland – davon 8.000 Hektar Eigentumsfläche – in Deutschland und Litauen gehört das Unternehmen bereits zu den führenden Landwirtschaftsunternehmen in Europa. Durch die Übernahme der Frenzel Tiefkühlkost hat das Unternehmen im Jahr 2011 die Wertschöpfungskette bis auf die Ladentheke verlängert und sich mit dem Direktverkauf an den Handel neue attraktive Märkte erschlossen. Das Modell des integrierten Agraranbieters soll auch künftig die Grundlage für profitables Wachstum der KTG Agrar AG sein.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More