Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Buderus, Bosch und Schwörer Haus bauen Plusenergiehaus

2 163

Plusenergiehaus Bosch Buderus WetzlarCleantech News / Wetzlar. Ein Haus, das mehr Energie erzeugt als es verbraucht: Was sich US-Berater Jeremy Rifkin für jedes Gebäude vorstellt, ist in Wetzlar jetzt bei einem Einfamilienhaus realisiert worden. Dabei sorgen die Photovoltaikanlage, sparsame Hausgeräte sowie eine effiziente Heizung und intelligente Dämmung für das Plusenergiehaus. Der geschätzte Bedarf liegt bei 7.550 Kilowattstunden pro Jahr, die erwartete Stromerzeugung bei 9.100 Kilowattstunden. Das „Energie-Plus-Haus“ wurde gemeinsam von Bosch Thermotechnik, Buderus, Buderus Immobilien GmbH und Schwörer Haus realisiert.

Damit ein Gebäude zu einem Plusenergiehaus wird, müssen drei Voraussetzungen erfüllt werden: Der Verbrauch sollte durch eine optimierte Gebäudehülle und die Nutzung von Restenergieströmen gering gehalten werden. Der verbleibende Energiebedarf wird effizient gedeckt. Zudem muss das Gebäude selbst so viel Strom wie möglich erzeugen.

Um diese Anforderungen zu erfüllen, haben die Projektpartner das Energie-Plus-Haus mit modernen Komponenten ausgestattet: Eingesetzt werden eine Photovoltaikanlage, eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung und eine Elektro-Wärmepumpe mit einer Leistung von bis zu neun Kilowatt. Moderne, verbrauchsarme Hausgeräte der Energieeffizienzklasse A++ von Bosch runden die Ausstattung ab. Im Vergleich zu einem Neubau auf gutem, aber herkömmlichen Standard betragen die Mehrkosten rund 35 000 Euro für die Photovoltaik.

Dank dieser Maßnahmen sinkt der Primärenergiebedarf für Heizen und Warmwasser des Gebäudes mit 160 Quadratmetern Wohnfläche gegenüber einem herkömmlichen Vergleichsgebäude von 91 auf unter 50 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr. Die auf dem Dach angebrachten Photovoltaik-Module Aleo S79 mit einer Leistung von 10,8 Kilowatt Peak erzeugen so viel Strom, dass sich auf das Jahr gerechnet eine positive Energiebilanz ergibt. Damit kann auch der Bedarf von vier eBikes mit Bosch-Antrieb gedeckt werden, die den Mietern zur Verfügung stehen.

Mehr zu den Kenndaten und der Energiebilanz des Plusenergiehauses lesen Sie auf der folgenden Seite:

Kenndaten Plusenergiehaus

  • Gebäudetyp: Unterkellertes Einfamilienhaus mit angrenzendem Technikraum (9,8 m²) und PKW-Stellplatz
  • Wohnfläche: 160 Quadratmeter
  • Grundstücksfläche: 660 Quadratmeter
  • Gebäudestandard: KfW-Effizienzhaus 55
  • Primärenergiebedarf: < 50 kWh/qm*a
  • Zusatzausstattung: Vier eBikes mit Bosch-Antrieb
Energiebilanz Energie-Plus-Haus Wetzlar

Heiz- und Lüftungstechnik:

  • Elektrowärmepumpe Buderus Logatherm: Heizleistung (B0/W45) nach DIN EN 14511: 9,2 kW / Abmessungen: 150 x 60 x 64,5 cm (HxBxT)
  • Photovoltaikmodule Aleo S79: 75 Quadratmeter / Leistung 10,8 kWp (Kilowatt peak)
  • Kontrollierte Wohnraumlüftung Buderus Logavent HRV 31: effizient durch Wärmerückgewinnung von bis zu 91 Prozent
  • Haushaltsgeräte auf A++-Niveau, alle von Bosch:
    Küche: Induktionskochfeld, Backofen, Dampfgarer, Mikrowelle, Kühlschrank mit Gefrierfach, Kaffeevollautomat und Geschirrspüler
  • Hauswirtschaftsraum: Waschautomat und Wäschetrockner

Kosten Plusenergiehaus

  • Herstellungskosten des Gebäudes: 550 000 Euro davon für Photovoltaikanlage: 35 000 Euro
  • Im Vergleich zu einem Neubau auf gutem, aber herkömmlichem Standard betragen die Mehrkosten rund 35 000 Euro für die Photovoltaikanlage.
Das könnte dir auch gefallen
% S Kommentare
  1. Markus Kohler sagt

    Für Menschen, die ein Einfamilienhaus bauen wollen, ist das sicherlich eine gute Alternative und und ein sehr schönes Haus. Aufgrund des hohen Platzbedarfs sicherlich auch für eine größere Familie geeignet.

  2. […] Rund 9.100 kWh Strom pro Jahr soll ein neues Plusenergiehaus in Wetzlar erzeugen und mit der überschüssigen Energie u.a. vier E-Bikes speisen. Das Projekt haben Bosch, Buderus und Schwörer Haus gemeinsam realisiert. cleanthinking.de […]

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More