Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Elektroauto News: BYD mit neuen Modellen und neuer Strategie nach Genf

1 66

Der Genfer Autosalon ab 1. März wird – entgegen anders lautender Meldungen von Wirtschaftsmedien – durchaus einige Neuerungen im Bereich Elektroautos und Elektromobilität mit sich bringen. Über einige, beispielsweise das Engagement von BMW mit dem Elektroauto-Prototyp BMW ActiveE, haben wir in den vergangenen Tagen berichtet. Jetzt kommt eine doch noch etwas handfestere Meldung von BYD, dem chinesischen Cleantech-Unternehmen, mit dem schönen Namen: Build Your Dreams. Der Name ist zwar unspezifisch, wird aber anscheinend immer mehr zum Programm für das, was der asiatische Konzern, der zunächst als Batterie-Produzent startete, in den kommenden Monaten vor hat. Auf dem Genfer Autosalon wird BYD gleich zwei neue Elektroautos sowie eine ganz neue Unternehmensstrategie mit viel „grün“ präsentieren. Als Europapremiere hat das Unternehmen das Elektroauto e6-Eco im Gepäck, eine reine durch einen Elektromotor angetriebene Limousine für Familien. Weitere Neuheiten sind der e-Bus K9, der erste Elektro-Geländewagen mit unabhängigem Allradantrieb und Dualmodus, der BYD S6DM. Darüber hinaus präsentiert BYD das erste Elektroauto mit Dualmodus, den F3DM.

Seine neue Unternehmensstrategie hat BYD mit „Three Green Dreams“ überschrieben. Damit sind drei Eckpfeiler der Forschungs- und Entwicklungsarbeit gemeint:

  • Erschwingliche Solarenergie
  • Umweltfreundliche Energiespeicherung
  • Umstieg auf Elektrofahrzeuge im öffentlichen Nahverkehr

In Solarkraftwerken erzeugte saubere Energie kann in Energiespeicherstationen gespeichert werden, wodurch das effiziente Aufladen der Elektrofahrzeuge gemäss den Bedürfnissen des Verbrauchers ermöglicht wird. Der gesamte Ablauf der Erzeugung, Speicherung und Nutzung sauberer Sonnenenergie wird hier durch den integrierten Einsatz von Solartechnik, Akkutechnik und Elektrofahrzeugtechnik deutlich.

„Green City Solution“ – Die Lösung für eine grüne Stadt

Mit der Elektrofahrzeugtechnik als Grundlage ist die „Green City Solution“ von BYD sowohl lang- als auch kurzfristig eine Rundumlösung: Durch den Umstieg auf Elektrofahrzeuge im öffentlichen Nahverkehr (einschliesslich Stadtbussen und Stadttaxen) optimiert sie die Energienutzung und reduziert dadurch auf kostengünstige, nachhaltige Weise die Luftverschmutzung und den Kohlendioxidausstoss. Die „Green City Solution“ sieht den Austausch von Bussen und Taxen mit Verbrennungsmotoren durch Elektrofahrzeuge vor, was nicht nur zu einer drastischen Senkung der durch den Transportsektor verursachten Luftverschmutzung beiträgt, sondern auch unsere Abhängigkeit von Erdöl erheblich verringert.

Die „Green City Solution“ von BYD ist daher ein gangbarer Weg den Aufbau einer grünen Wirtschaft zu unterstützen, welche es der Gesellschaft ermöglicht, Jahr für Jahr ein Plus zu erzeugen und dabei unser Naturkapital zu erhalten oder zu verbessern.

Modelle als Europapremiere: 2012 e6-Eco und S6DM

Das reine BYD-Elektrofahrzeug 2012 e6-Eco und der brandneue Elektrogeländewagen mit Dualmodus S6DM feiern auf der IASG 2011 ihre Europapremiere.
Der neue 5-Sitzer-Crossover mit dem Namen 2012 e6-Eco verfügt über ein dynamischeres, sportlicheres Exterieur. Er ist mit einer Fe-Batterie von BYD ausgestattet und hat den Erwartungen zufolge eine Reichweite von 300km im Stadtverkehr. Mithilfe eines 100kW-Schnellladegeräts dauert es nur 40 Minuten, den e6 voll aufzuladen.

Der Geländewagen S6DM von BYD ist der weltweit erste Elektrogeländewagen mit unabhängigem Allradantrieb und Dualmodus. Er kann 60km weit ausschliesslich mit elektrischer Energie fahren und schafft bei zusätzlicher Nutzung des hochleistungsfähigen 2,0l-Benzinmotors mehr als 495km (310 Meilen). Bei diesem Geländewagen werden die Vorderräder von einem 10kW-Elektromotor (M1) in Verbindung mit einem leichtgängigen Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe angetrieben, die Hinterräder von einem leistungsstarken 75kW-Elektromotor (M2).

e-Bus: BYD K9

Als weltweit erster rein elektrisch mit einer „Fe“-Batterie von BYD betriebener Bus ist die Technologie des K9 für BYD ein weiterer Durchbruch im Bereich des elektrischen öffentlichen Nahverkehrs. Der 12m lange e-Bus wurde speziell mit einem In-Wheel-Antriebsmotor, elektronisch gesteuertem Luftfederungssystem (ECAS), Niederflurbauweise und grosszügig bemessenem Innenraum ausgestattet. Mit seiner umweltfreundlichen, leistungsstarken „Fe“-Batterie kann der K9 im Stadtverkehr mit einer einzigen Aufladung 250km und weiter fahren.

Elektrofahrzeug mit Dualmodus: F3DM

Das weltweit erste Elektrofahrzeug mit Dualmodus – der emissionsarme F3DM – ist ebenfalls mit einer BYD-Fe-Batterie sowie dem 1,0l-Benzinmotor 371QA von BYD ausgestattet. Auf dem Dach des Fahrzeugs befindet sich ein Sonnenkollektor, der die Fe-Batterie parallel auflädt. Bei ausschliesslichem Antrieb durch den Fe-Batteriepack fährt der F3DM im Stadtverkehr über 60km weit. Bei kombinierter Nutzung der Motoren hat er im HEV-Modus eine Reichweite von 500km bei einer maximalen Geschwindigkeit von 150km/h.

—————————————————————————————————————–

Lesen Sie weitere Hintergrund-Informationen rund um Elektroautos und Elektromobilität auf CleanThinking.de:

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Ralf sagt

    Meinen Sie mit „Dualmodus“ einen Plug In Hybrid?

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More