Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Callux: 1 Million Betriebsstunden für Brenstoffzellen-Heizgeräte

0 42

Callux Projektpartner u.a. Vaillant, VNG, EnBW und EONCleantech & Brennstoffzellen News / Leipzig. Erfolg für den bundesweit größten Praxistest von Brennstoffzellen-Heizgeräten für das Eigenheim, Callux. Kürzlich erreichte das Projekt die magische Grenze von 1 Million Betriebsstunden. Damit geht das Callux-Projekt in die entscheidende Phase vor der Markteinführung. Inzwischen sind mehr als 200 Geräte von den drei Herstellern Baxi-Innotech, Hexis und Vaillant bundesweit installiert. Im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, das von der NOW GmbH koordiniert wird, investiert die Industrie gemeinsam mit dem BMVBS, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, 86 Millionen Euro, um den Einsatz der innovativen Technologie voranzutreiben.

In enger Zusammenarbeit mit den fünf Energieversorgern EnBW, E.ON Ruhrgas, EWE, MVV und VNG werden die Anlagen in den jeweiligen Versorgungsgebieten unter Alltagsbedingungen getestet. In den nächsten Schritten soll nun die Installation weiterer Anlagen und deren Optimierung für den Alltagsbetrieb vorgenommen werden. Gleichzeitig soll die Infrastruktur für den Betrieb virtueller Kraftwerke erprobt werden. Hierzu wurde bereits die Callux-Box entwickelt, die eine Kommunikation und zentrale Steuerung von Brennstoffzellen-Heizgeräten ermöglicht. Die Vorbereitung des Fachhandwerks für den Umgang mit der innovativen Technologie ist ein weiterer Schwerpunkt der anstehenden Projektarbeit.

Brennstoffzellen-Heizgeräte sorgen im Haus für umweltschonende Wärme und Strom. Die Vorteile der Geräte liegen zum einen in der dezentralen Stromproduktion, die mit vergleichsweise hohen Wirkungsgraden einhergeht. Zum anderen liefern Brennstoffzellen-Heizgeräte gleichzeitig Wärme, die für die Beheizung der Wohnräume zur Verfügung steht. Auf der Projektebene koordiniert das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) das Projekt Callux.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More