Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

China schaltet um auf Nachhaltigkeit

0 35

AHK ChinaCleanTech News / China, Frankfurt. Die Umweltschäden in China sind ungefähr genauso hoch wie das durchschnittliche jährliche Wachstum von 9 Prozent. Dr. Michael Schaefer, deutscher Botschafter in Peking, ist deswegen überzeugt: „China wird sich neu orientieren und auf Nachhaltigkeit umschalten.“

China verändert sich. Das heißt: rasch wachsender Binnenmarkt, mehr soziale Sicherheit und mehr Nachhaltigkeit in der Energieversorgung und bei der Mobilität. Das ist das Fazit des 3. Greater China Day, der kürzlich in Frankfurt am Main als Gemeinschaftsprojekt der Industrie- und Handels-kammer (IHK) Frankfurt am Main und der Auslandshandelskammer (AHK) Greater China stattfand. Die 280 Teilnehmer nutzten die Möglichkeit, sich in mit hochrangigen deutschen Unternehmensvertretern aus China, Hong Kong und Taiwan über die politische Lage in der Region, die Internationalisierung des Renminbi Yuan und die strategische Partnerschaft mit Deutschland auszutauschen. Die Volksrepublik China wird als Partnerland der HANNOVER MESSE 2012 ein umfassendes Modernisierungsprogramm vorstellen und setzt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf intelligente Lösungen für die Nachhaltigkeit. Das Land präsentiert sich unter dem Motto „green + intelligence“.

Dr. Martin Brudermüller, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der BASF sieht in der wachsenden Innovationskraft der chinesischen Wirtschaft auch verbesserte Chancen für deutsche Technologien, vor allem bei der Mobilität und der Energieerzeugung. Dazu passt gut die neue Ausrichtung des Ludwigshafener Konzerns im Bereich der Forschung. Schwerpunkte sind dabei, neben der Weiterentwicklung des etablierten Geschäftsportfolios, Wachstums- und Technologiefelder, die gesellschaftliche Herausforderungen adressieren und für BASF relevante Geschäftspotenziale bieten. Grundlage der neuen Ausrichtung ist die „We create chemistry“-Strategie der BASF, in der das Unternehmen verstärkt auf Nachhaltigkeit und Innovation als Wachstumstreiber setzt.

[wp_campaign_3]

Hintergrund: Die AHK Greater China ist die Schlüsselorganisation für die Vertretung deutscher Wirtschaftsinteressen im Auftrag der deutschen Bundesregierung in China. Mit Büros in Peking, Shanghai, Guangzhou, Hong Kong und Taipeh repräsentiert die AHK deutsche Unternehmensinteressen im Großraum China und setzt sich für den Ausbau der deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen ein. Die AHK Greater China ist Teil eines Netzwerkes von über 120 deutschen Wirtschaftsvertretungen weltweit, die seit über 150 Jahren im Ausland aktiv sind. Das erste Büro in der Region Greater China wurde 1981 in Taipeh eröffnet.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More