Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Climate Pledge Fund: Amazon steckt 2 Mrd. in saubere Technologien

2 304

Durch Unterstützung von Cleantech-Lösungen soll es Unternehmen wie Amazon möglich werden, die Klimaversprechen zu erfüllen.

Erst kürzlich beschloss Dänemark, schnell in die Reduzierung der CO2-Emissionen investieren zu wollen – und die Ministerpräsidenten gab unumwunden zu: Um das Ziel von 70 Prozent weniger CO2-Emissionen bis 2030 (im Vergleich zu 1990) zu erreichen, sind Technologien notwendig, die heute noch gar nicht existieren. So ähnlich geht es auch großen Unternehmen wie Amazon – der Einzelhandels-Gigant steckt jetzt 2 Mrd. Dollar in den Climate Pledge Fund, um Lösungen finanziell zu helfen, die die Einhaltung der Klimaversprechen des Unternehmens ermöglichen sollen.

Amazon hat sich verpflichtet, bis 2040 „Netto Null“ im Hinblick auf Kohlendioxid-Emissionen zu erreichen. Der Climate Pfledge Fund wird mit rund zwei Milliarden US-Dollar ausgestattet, und soll visionäre Unternehmen unterstützen, deren Produkte und Dienstleistungen und Übergang zur dekarbonisierten Wirtschaft erleichtern werden.

Das Klimaprogramm The Climate Pledge wurde im vergangenen Jahr von Amazon und Global Optimism ins Leben gerufen. Die Verpflichtung: Pariser Abkommen zehn Jahre früher zu erreichen – und zwar schon 2040. Verizon, Reckitt Benckiser (RB) und Infosys schlossen sich vor kurzem dem Versprechen an – ein wichtiges Signal an den Markt, dass die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen, die zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen beitragen, rasch steigen wird.

Amazons neuer Climate Pledge Fund soll Investitionen in saubere Innovationen für die kohlenstofffreie Wirtschaft der Zukunft beschleunigen.

Berücksichtigt werden Unternehmen aus der ganzen Welt in allen Größen und Stadien, von Vorprodukt-Startups bis hin zu gut etablierten Unternehmen. Jede potenzielle Investition wird nach ihrem Potenzial beurteilt, den Weg zur Null-Kohlenstoffemission zu beschleunigen und dazu beizutragen, den Planeten für künftige Generationen zu schützen.

Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon

Bereiche des Climate Pledge Fund

Der Climate Pledge Fund wird in Unternehmen in verschiedenen Branchen investieren. Dazu zählen unter anderem:

  • Transport und Logistik
  • Energieerzeugung
  • Energiespeicherung
  • Energienutzung
  • Fertigung und Materialien
  • Kreislaufwirtschaft
  • Lebensmittel und Landwirtschaft.

Im Laufe der Zeit wird Amazon auch nach Möglichkeiten suchen, andere Unterzeichner des Klimaversprechens in dieses Risikoinvestitionsprogramm einzubeziehen. „Amazon hat seine Führungsrolle bei der Einführung kohlenstoffarmer Technologien in großem Maßstab bewiesen“, sagte Rivian CEO R.J. Scaringe. „Die Investition in Rivian und die anschließende Bestellung von 100.000 elektrischen Lieferwagen wird den CO2-Fußabdruck von Amazons Paketlieferungsnetzwerk erheblich verringern. Wir freuen uns auf eine Zukunft der dekarbonisierten Lieferdienste.“

Amazon hat immer wieder Ankündigungen zur eigenen nachhaltigen Ausrichtung gemacht. Bis 2025 will der Gigant zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien arbeiten – mehrere Jahre früher als zunächst geplant. Bis heute hat Amazon nach eigenen Angaben 91 Erneuerbare-Energie-Projekte rund um den Globus angekündigt. Zusammen werden diese Projekte mit einer Gesamtkapazität von über 2.900 Megawatt jährlich mehr als 7,6 Millionen Megawattstunden an erneuerbarer Energie liefern, genug, um 680.000 Haushalte in den USA mit Strom zu versorgen.

Aus dem Right Now Climate Fund, 100 Millionen Dollar schwer, hat das Unternehmen zwei Investitionen in naturnahe Lösungen und Wiederaufforstungsprojekte auf der ganzen Welt getätigt, darunter ein Wiederaufforstungsprojekt in den Appalachen in den USA und eine Initiative zur städtischen Begrünung in Berlin.

Seit 2015 hat Amazon das Gewicht der ausgehenden Verpackungen um 33% reduziert und mehr als 880.000 Tonnen Verpackungsmaterial eliminiert, was 1,5 Milliarden Versandkartons entspricht.

Die kommenden Jahre werden zeigen, wie intensiv Amazon dieser Ankündigung letztlich auch Taten folgen lässt. Jeff Bezos hat auch privat großes Engagement für den Klimaschutz versprochen: Bezos Earth Fund: Amazon-Gründer verspricht zehn Milliarden Dollar gegen die Klimakrise Wenn sich der Climate Pledge Fund und der Bezos Earth Fund sinnvoll ergänzen – kann vielleicht wirklich was Großes daraus entstehen.

VG Wort Identifikation
% S Kommentare
  1. Michael sagt

    Ich lese Überall viel von den großen Spenden von Jeff Bezos gegen die Klimakrise, jedoch finde ich nicht einen Kontakt, der mir weiterhelfen könnte einen Antrag auf diese Gelder zu stellen … schade …

    1. Martin Jendrischik sagt

      Hallo Michael,

      hier steht eine E-Mailadresse, über die Anträge eingereicht werden können: https://sustainability.aboutamazon.com/about/climate-pledge-fund

      Original-Text dazu:

      The Climate Pledge Fund will invest in companies in multiple industries, with an initial focus on: transportation and logistics; energy generation, storage, and utilization; manufacturing and materials; circular economy; and food and agriculture. Companies of all sizes and stages will be considered, from pre-product startups to well-established enterprises looking to scale. The scope of The Climate Pledge Fund is global and will consider investments in companies developing products or services that reduce carbon emissions and help preserve the natural world.

      BG Martin Jendrischik

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.