Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

enercity stärkt Contracting-Geschäft

0 75

enercity: Die Marke der Stadtwerke HannoverHannover. Die Stadtwerke Hannover haben über ihre Marke enercity ihre Beteiligungen im Bereich Biomasse ausgebaut und das Contractig-Geschäft geschärft. Aktuell hat enercity ein Biomasse-Heizkraftwerk im brandenburgischen Elsterwerda erworben. Kürzlich hatte die enercity-Beteiligung Danpower GmbH durch die Übernahme der Dalkia Energie Service GmbH ihre Erzeugungskapazitäten im Bereich Biomasse erheblich ausbauen können.

Biomasse-Heizkraftwerk in Elsterwerda

Das Biomasse-Heizkraftwerk in Elsterwerda hat eine installierte elektrische Leistung von bis zu 12 MW und arbeitet als KWK-Anlage auf Basis von Altholz (Klasse A1/A4) als Brennstoff. Die ausgekoppelte Wärme, rund 20 GWh/a, wird an die Stadtwerke Elsterwerda GmbH (SWE) als örtlichen Wärmeversorger geliefert, der sie an die Endkunden in Elsterwerda vermarktet. Das Heizkraftwerk wird über einen Betriebsführungsvertrag durch 17 Mitarbeiter der SWE betrieben.

Die Potsdamer Danpower GmbH gehört ebenso zu den enercity-Beteiligungen im Bereich Contracting wie enercity Contracting GmbH und die Energieprojektgesellschaft Langenhagen. Mit rund 330 Mitarbeitern und über 1.400 Projekten sind die Beteiligungsgesellschaften bundesweit aktiv. Der jährliche Umsatz der drei Unternehmen liegt bei rund 200 Millionen Euro. Ein Schwerpunkt der Wachstumsaktivitäten liegt im Bereich der effizienten Energieversorgung auf Basis von Biomasse.

73 Megawatt erneuerbare Stromerzeugungskapazität

Die erneuerbare Stromerzeugungskapazität der drei Beteiligungsgesellschaften liegt bei insgesamt 73 Megawatt. Davon können 50,5 MW el dem Anteilseigner enercity (Stadtwerke Hannover AG) zugerechnet werden. Die regenerativen Anlagen werden weitgehend in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) betrieben.

Mit der Akquisition der Dalkia Energie Service GmbH erwarb Danpower das bundesweite Portfolio der Energieerzeugungsanlagen und der Biogasanlagen der Dalkia GmbH sowie deren Tochtergesellschaften, die Biomassekraftwerk Delitzsch GmbH und die Dalkia Energie Service Leinefelde GmbH & Co. KG. Hinzu kommen Beteiligungen an den Firmen Biogas Barth GmbH, Wärmeversorgung Zinnowitz GmbH und Energieversorgung Seebach GmbH.

Weitere Biomasse-Heizkraftwerke von Danpower

Damit hat Danpower neben dem Ersatzbrennstoff-Heizkraftwerk in Bitterfeld, dem Biomassekraftwerk Delitzsch und den Biomasse-Heizkraftwerken in Leinefelde, Schöneck und Elsterwerda fünf dezentrale Biomasseanlagen mit insgesamt circa 43 MW el installierter Leistung im Portfolio.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More