Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Coqon: Smart Home System erhält umfassenden Facelift

Einfacher, komfortabler und noch kompatibler: System eines Bremer Cleantech-Startups entwickelt sich zum Geheimtipp zukunftsweisender Smart Home Systeme

0 125

Das Smart Home System COQON hat einen umfassenden Facelift erhalten. Es soll ab Ende Februar leichter steuerbar sein. Hervorzuheben ist, dass sich Coqon gezielt sowohl an Einsteiger wie an erfahrenere Anwender richtet, die sich beispielsweise mit Unterputz-Geräten auseinander setzen möchten. Im Mittelpunkt stehen Komfort, Energieeffizienz, Sicherheit und Entertainment. Bestehende Kunden erhalten das Upgrade ohne Aufpreis.

Smart Home News / 3.2.2018. Beim Upgrade bleiben auch alle bisherigen Einstellungen und angelernten Geräte erhalten – von der Lampe bis zum Rolladen. Derzeit lassen sich rund 80 verschiedene Geräte in das Smart Home System von COQON einbinden. Auch per IFTTT erstellte Szenen bleiben erhalten.

COQON verfügt nach dem Relaunch über eine peppige Philips Hue-Integration. Stimmung und Atmosphäre entstehen beispielsweise dann, wenn das Haus in die Farben der gerade siegreichen Lieblingsmannschaft getaucht wird. Aber auch die musikalische Untermalung kommt nicht zu kurz: Einer der COQON-Partner ist Sonos. Weitere sind beispielsweise Netatmo, Logitech Harmony, Amazon Alexa und Google Assistant.

COQON passt sich dem Nutzer an

Das System soll sich den Lebensumständen seiner Besitzer anpassen, ist leicht zu installieren und wie ein Bankautomat verschlüsselt. Es ist laut dem Bremer Cleantech-Startup darauf ausgelegt, alle Geräte und Dinge, die vernetzt werden sollen, kompatibel zueinander zu machen. Das ist clever, denn für heutige Käufer ist eines der Kernprobleme zu entscheiden, auf welches System man vertrauen soll. Was entwickelt sich besonders gut weiter? Auf welches Startup ist Verlass? Oft bleiben Zweifel bestehen und eine Entscheidung wird in die Zukunft verschoben.

Der Newcomer kann „Basic“ wählen und damit zu Beginn Do-it-yourself-Produkte. Bei „Professional“ kommt der Fachhandwerker ins Spiel, wenn es etwa um den Einbau von Unterputzkomponenten geht. Hier kooperiert man mit einer Vielzahl versierter Fachhandwerker in den jeweiligen Regionen.

Der große Vorteil bei COQON: Wer zunächst mit Plug-and-Play startet, hat keinen Nachteil – denn ein Upgrade von „Basic“ auf „Professional“ ist jederzeit möglich. Coqon ist beispielsweise im Online-Shop von Otto erhältlich. Neben der Schaltzentrale Qbox finden Smart-Home-Interessierte Außen- und Innenkameras, Z-Wave Zwischenstecker, Heizkörperthermostate, Bewegungsmelder und Wandtaster.

COQON im Preisvergleich

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.