Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Daimler: Weltumrundung ist Initialzündung für Brennstoffzelle

0 44

Weber von der Daimler AGDie Daimler AG hat mit drei Brennstoffzellenfahrzeugen die Welt umrundet: Im Rahmen der „Mercedes-Benz F-CELL World Drive“ gelang die erste Weltumrundung mit Brennstoffzellenfahrzeugen. Nach mehr als 30.000 Kilometern fuhren drei Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL mit lokal emissionsfreiem Antrieb vor dem Mercedes-Benz Museum in Stuttgart über die Ziellinie. Die wasserstoffbetriebenen B-Klassen und ihre Begleitfahrzeuge waren Ende Januar anlässlich des offiziellen 125. Geburtstags des Automobils in Stuttgart gestartet und haben auf ihrer Reise 14 Länder auf vier Kontinenten durchquert.

Dr. Thomas Weber: Initialzündung für die Brennstoffzelle

Forschungs- und Entwicklungsvorstand Dr. Thomas Weber (Daimler AG) sieht in der Weltumrundung die „Initialzündung für die Brennstoffzelle“. Daimler will nun schneller in die Großserienfertigung einsteigen als ursprünglich geplant. Die zwei Facetten – einerseits die Infrastruktur, die gemeinsam mit der Linde Group aufgebaut werden soll und andererseits die Fahrzeugentwicklung – erzeugten einen „Big Bang“, so Weber in einem Interview mit mse. Die Wasserstoff-Technologie werde nun schon ab 2014 in Großserie verfügbar sein.

Reichweite der B-Klasse F-Cell steigt

Die Reichweite der B-Klasse F-Cell liegt derzeit bei 400 Kilometern und soll über größeres Tankvolumen und gleichzeitige Verbrauchsreduktion noch verbessert werden. 500 Kilometer und mehr halte er für möglich, so Weber. Schon heute koste die B-Klasse F-Cell je Kilometer weniger als eine B-Klasse mit Dieselmotor. Genau hier böten die in den nächsten Jahren massiv ausgebauten regenerativen Energiequellen eine große Chance: Am Windrad gleich Wasserstoff zu erzeugen sei eine große Vision, die Daimler mit Linde sehr konkret vorantreiben wolle.

Insgesamt sieht Weber in den kommenden Jahren einen Mix der Antriebe als realistisch an:

„Wir werden in den nächsten Jahren ein ganzes Menü von Antrieben haben. Das ist der High-Tech-Verbrennungsmotor, der noch über Jahrzehnte die Basis bilden wird. Wir werden vor allem in den größeren Autos Hybridantriebe haben und natürlich auch reine Elektroautos. Batteriebetriebene Autos sind perfekt für die Stadt und das nahe Umfeld geeignet. Wenn es um die globale Vernetzung von Europa geht, kann es nur mit der Brennstoffzelle gehen.“

Daimler-Vision von der abgasfreien Elektromobilität

Die Daimler-Vision sei eine abgasfreie Welt dank Elektromobilität. Die Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL bezeichnet Weber als ein reinrassiges Elektroauto und das am weitesten entwickelte Elektroauto, das es überhaupt gebe. Lassen wir uns überraschen, ob Daimler und Linde mit dieser Euphorie wirklich den Durchbruch für Elektroautos mit Brennstoffzellenantrieb geschafft haben.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More