Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Tognum gründet Europäisches Zentrum für Nachhaltigkeitsforschung

0 39
Partner: ZU und Tognum AG gründen Europäisches Zentrum für Nachhaltigkeitsforschung

Die Zeppelin Universität (ZU) und der Spezialist für Antriebssysteme und Energieanlagen Tognum AG (Hintergründe zu Tognum im CleanTech Lexikon) ehen künftig gemeinsame Wege: Beide haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, um ein Europäisches Zentrum für Nachhaltigkeitsforschung (EZNaF) aufzubauen. Das Forschungszentrum an der ZU soll nationalen und internationalen Stellenwert erzielen.

„Wir verstehen Nachhaltigkeit als übergreifende Verantwortung über das eigene Unternehmen hinaus. Mit der Förderung des Europäischen Zentrums für Nachhaltigkeitsforschung investieren wir in eine nachhaltige Zukunft unserer Umwelt, der Gesellschaft, aber auch unseres Unternehmens“, erklärt Volker Heuer, Vorstandsvorsitzender der Tognum AG, Friedrichshafen.

Tognum unterstützt den Aufbau finanziell und bringt sich mit der Erfahrung aus der Praxis als
Ideengeber in die Ausrichtung des Instituts ein.

„Nachhaltigkeit ist ein Dauerbrenner seit Erfindung der Forstwirtschaft, die Forschung darüber hingegen bleibt unbefriedigend und nur selten disziplinenübergreifend“, freut sich ZU-Präsident Professor Dr. Stephan A. Jansen über die neue Kooperation, „wir sind froh und dankbar, dass
wir nun ein Forschungszentrum zu den großen Herausforderungen unserer Zeit wie Klima, Energie, Wasser oder Städte international aufbauen können.“

Ziel des EZNaF wird es sein, wissenschaftliches Denken im Bereich der Nachhaltigkeit noch weiter zu etablieren und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in der Praxis umsetzen zu helfen. Dabei will es Austauschplattform für Wissenschaft und Praxis werden. Jährliche wissenschaftliche Symposien mit internationalen Wissenschaftlern sind ebenfalls geplant. Darüber hinaus soll es Impulse geben als Weiterbildungseinrichtung für Führungskräfte: So ist vorgesehen, Zertifikatskurse zum Thema Nachhaltigkeit für Führungskräfte in Unternehmen zu konzipieren und nach der Gründungsphase als Weiterbildungsangebot zu etablieren.

Angestrebt wird über das Engagement von Tognum hinaus eine langfristige Kooperation mit einem Konsortium deutscher Unternehmen. Inhaltlicher wie wissenschaftlicher Austausch und Zusammenarbeit werden dabei ausdrücklich angestrebt.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More