Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Display „Solo PV“: Mehr Transparenz bei der Stromerzeugung

1 72

Mit der Neuentwicklung „Solo PV“ bietet Green Energy Options den Betreibern von Photovoltaik-Anlagen bis 30 Kilowatt Peak ab sofort effektive Unterstützung bei der Einspeisungs- und Verbrauchsoptimierung: Dank des übersichtlichen und multifunktionalen In-home-Displays sowie der Möglichkeit der Datenaufbereitung im Online-Portal erhalten diese nicht nur einen gezielten Einblick in die aktuelle Erzeugungsleistung ihrer PV-Anlage. Darüber hinaus können sie mithilfe der intuitiven Anzeige auch maximalen Gewinn aus dem eigens generierten Strom ziehen. „Solo PV“ berechnet automatisch, wie viel Strom gerade ins öffentliche Netz eingespeist wird.

Display „Solo PV“: Mehr Transparenz bei der Stromerzeugung
Solo PV von Green Energy Options

Cleantech, Solar News / Potsdam. Anhand des „EEG-Countdowns“ auf dem Display wird sofort ersichtlich, ob das eigene Kraftwerk auf dem Dach effizient genutzt wird. Denn im Rahmen der Einspeisung nimmt der zuständige Netzbetreiber nur 70 Prozent der Erzeugungsleistung eines PV-Systems ab. Das Display zeigt in Echtzeit an, wann diese Grenze überschritten ist. Während ein Häkchen eine optimale Ausnutzung der Einspeisevergütung symbolisiert, weist das Kreuz in der Anzeige darauf hin, wenn der richtige Zeitpunkt für die Erhöhung des Eigenverbrauchs gekommen ist, um keine Energie zu verschenken. Indem Haushalte die energieintensiven Geräte in Überschusszeiten gezielt mit dem selbst erzeugten Strom nutzen, lassen sich Verbrauchskosten zusätzlich senken.

Die relevanten Parameter vom Zähler der PV-Anlage werden über das Display, das dank universeller Sensoren zu jedem Wechselrichter kompatibel einsetzbar ist, übersichtlich zusammengefasst: Neben der Echtzeit-Anzeige der erzeugten Kilowatt und Kilowattstunden sowie der eingesparten Menge an Kohlenstoffdioxid kann auch der aktuelle Erlös durch die Einspeisevergütung in Euro jederzeit abgelesen werden. Betreiber von Photovoltaik-Anlagen erhalten somit im Handumdrehen ein klares Bild zum generierten Strom ihrer Anlage sowie dem eigenen Verbrauchsverhalten und können beides in ein abgestimmtes Verhältnis setzen. Auf diese Weise lässt sich bei der Einspeisung in ein öffentliches Netz maximaler Nutzen erzielen.

„Die aktuellen Regelungen des EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) zur Einspeisevergütung haben dazu geführt, dass jedes Jahr unzählige Kilowattstunden an Solarenergie ‚weggeregelt’ oder verschenkt werden, einfach weil die notwendige Überwachungstechnik für die Betreiber der PV-Anlagen zu teuer ist. Mit unserer Lösung wollen wir dazu beitragen, dieses ungenutzte Potenzial endlich wirtschaftlich sinnvoll zu verwerten“, fasst Frank Borchardt, Geschäftsführer der Green Energy Options GmbH, den Mehrwert zusammen. Den Haushalten werde laut Borchardt ein System zur Verfügung gestellt, mit dem sie tagesaktuell, aber auch langfristig gesehen, einschätzen können, wie viel Strom sie erzeugen, wie viel Vergütung sie erzielt haben und ob sie – dank ihrer Anlage – ihren Haushalt selbst versorgen können.

MyEnergy: Online-Auswertung des gesamten Datenschatzes

Zusätzlichen Nutzen verspricht die Web-Applikation MyEnergy, die in Kombination mit dem Display angeboten wird. Das Prinzip ist einfach: Mittels einer SD-Karte werden die gesammelten Stromdaten auf den Computer übertragen und anschließend in MyEnergy archiviert. Dies bietet die Möglichkeit, die Energieeffizienz des Haushalts über den gesamten – oder einen manuell ausgewählten – Betriebszeitraum der PV-Anlage zu analysieren. Eine übersichtliche grafische Darstellung der Stromerzeugung sowie Einspeisevergütung erleichtert die Auswertung. Somit lassen sich die Ertragsdaten mehrerer Jahre speichern und bei Bedarf zielgerichtet beleuchten.

LCD-Farbdisplay: verständliche und schematische Darstellung

Solo PV ist dank des übersichtlichen Displays mit Hintergrundbeleuchtung einfach und intuitiv ablesbar. Anhand des Tachometerdesigns erkennen die Nutzer im Vorbeigehen, wie viel Strom generiert wird: Ein kleiner Ausschlag lässt auf eine geringe Produktion schließen, während ein großer Ausschlag für eine hohe Stromerzeugung steht. Des Weiteren können zusätzlich zu den tagesaktuellen Daten auch die des Vortages und der letzten sieben Tage eingesehen werden – somit wird eine zeitnahe Einschätzung der Energieeffizienz ermöglicht.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. stromgraf sagt

    Green Energy Options hat mit dem Solo bzw. SoloPV der Konkurrenz einiges voraus! Der Fokus liegt schon immer auf privaten Haushalten und das merkt man den Produkten deutlich an: einfach, verständlich, auf das Wesentliche fokussiert. Bei anderen Solar Displays, insbesondere der der Wechselrichterhersteller, hat man teilweise den Eindruck, dass es sich um Produkte handelt, die gebaut worden, weil die Konkurrenz „sowas“ auch hat. Dementsprechend ist dann auch die Visualisierung. Hoffentlich befruchtet Green Energy Options mit dem Solo den Markt, so dass wir zukünftig mehr gute Produkte im Bereich der Energievisualisierung sehen werden. Meiner Meinung nach ist die bildliche Darstellung von Strom und Wärme für das Gelingen der Energiewende essentiell.
    Johannes
    von stromgraf.de

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More