Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Effizienz: Silicon Saxony setzt auf „Internet der Dinge“

0 36

Das sächsische Branchennetzwerk der Hightech-Industrie gründet den neuen Arbeitskreis „Cyber-physikalische Systeme“. Ziel ist es, im Freistaat ein Kompetenzzentrum für diese neue, zukünftig den Markt bestimmende Effizienz-Technologie zu schaffen. Dafür kommen Akteure aus Forschung und Wissenschaft regelmäßig zusammen.

Internet der Dinge soll industrielle Prozesse effizient automatisieren (Foto: Silicon Saxony e.V.)

Cleantech, Effizienz News / Dresden. Alles kommuniziert mit allem – das „Internet der Dinge und Dienste“ ist die Vision unseres zukünftigen Alltags: Mithilfe einer enormen Menge von Sensoren und Chips werden Verkehrsströme erfasst und automatisch optimiert, Vitaldaten per Fingerberührung vom Smartphone an Ärzte übermittelt und Informationsflüsse kanalisiert. Ein erster Schritt auf dem Weg zur Verschmelzung der digitalen mit der realen Welt sind so genannte Cyber-physikalische Systeme (CPS).

Basierend auf integrierten Schaltkreisen bilden sie eine neuartige Technologie, mit der nicht nur Informationen erfasst, sondern auch industrielle Prozesse effizient automatisiert werden – bis hin zur selbstregulierenden Optimierung. Wie kaum eine andere Region verfügt Silicon Saxony über die Grundlagen dieser Technologie: Hochqualitative Mikroelektronik und Software.

Arbeitskreis mit T-Systems und Infineon

Die Mitglieder des Branchennetzwerks der sächsischen Hochtechnologie, Silicon Saxony e.V., haben nun einen neuen Arbeitskreis gegründet, um das hier vorhandene Potential gemeinsam stärker nutzen zu können. Dazu gehören u.a. T-Systems Multimedia Solutions, die Technische Universität Dresden, das Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme (IMMS) GmbH, ZMDI, Fraunhofer IPMS und IVI sowie Infineon Technologies Dresden.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More