Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Elektro-SUV RAV4 EV zunächst nur in Kalifornien

2 46

Toyota setzt bei seiner Produktpalette weiterhin auf Elektromobilität: Ab kommender Woche ist der elektrisch angetriebene SUV RAV4 EV in Kalifornien erhältlich.

Elektroauto von Toyota
Elektroauto Toyota RAV4 EV

Elektroauto News / USA. Kommende Woche wird der Elektro-SUV von Toyota, der RAV4 EV, in den Markt Kaliforniens eingeführt. Die Nachricht, dass das Elektroauto von Toyota ausschließlich dort seine Premiere feiert, überrascht. Andererseits lieben gerade die sonnenverwöhnten Kalifornier große Autos, so dass das Elektrofahrzeug dort tatsächlich zu einem Verkaufserfolg werden könnte. Und der Fokus auf Kalifornien hat noch einen weiteren Grund.

Der Toyota RAV4 EV kostet 50.000 Dollar – im US-Bundessaat Kalifornien gibt es eine Kaufprämie für Elektroautos, die bei 9.000 US-Dollar (inkl. der staatlichen Förderung) liegen soll, wie mein-elektroauto berichtet.

Antrieb und Reichweite des Elektroautos

Das Elektroauto von Toyota verfügt über einen Vorderradantrieb mit maximal 115 kW. Sowohl ein Normalmodus wie auch ein Sportmodus stehen zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeit im Normalmodus wäre für Deutschland – das Land ohne Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen – womöglich zu langsam: 137 km/h. Im Sportmodus schafft der SUV immerhin 160 km/h.

Die Reichweite soll unterschiedlichen Angaben zufolge zwischen 150 und 180 Kilometern liegen. Aufgeladen werden kann das E-Auto an einer 240-Volt- und an einer an einer 120-Volt-Steckdose (Ladestation). Für das Elektroauto RAV4 EV liefert der Elektroauto-Pionier Tesla Motors den Antriebsstrang und die Batterieeinheit. Nach Angaben von Toyota handelt es sich beim RAV4 EV um den einzigen SUV mit reinem Elektroantrieb.

Das könnte dir auch gefallen
% S Kommentare
  1. Hallo Herr Bangert, das gibt natürlich nicht meine Sicht der Dinge wieder – ich bin für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen, sondern vielmehr die immer noch in weiten Teilen vorherrschende Meinung über die „notwendige“ Geschwindigkeit eines Autos in Deutschland. Diese „Vorstellungswelt“ existiert leider nach wie vor.

    Viele Grüße,
    Martin Jendrischik

  2. Norbert Bangert sagt

    Zitat: „Die Höchstgeschwindigkeit im Normalmodus wäre für Deutschland – das Land ohne Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen – womöglich zu langsam: 137 km/h.“ In welcher Vorstellungswelt lebt der Autor eigentlich? Und das auf „cleanthinking.de“. Es wird Zeit, dass dieser PS- und geschwindigkeitswahn endlich aufhört. Das ist neben „grünem Denken“ die zweite Aufgabe.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More