Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Elektroauto: BEE fordert besseres Zusammenspiel von Elektromobilität und Erneuerbare Energien

0 33

Bundesverband Erneuerbare EnergienDer Bundesverband Erneuerbare Energien fordert ein besseres Zusammenspiel von Elektromobilität und Erneuerbaren Energien. Diese Verknüpfung müsse ins Zentrum der Förderpolitik gestellt werden. Die bisherigen Empfehlungen der Nationalen Plattform Elektromobilität griffen zu kurz. Die Orientierung an den Interessen der Auto- und Enegriekonzerne behindere eine schnelle Einführung von Elektroautos in Kombination mit Erneuerbaren Energien. Damit hat der BEE die Kritik des WWF durchaus aufgenommen und ebenfalls kritisch zum Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität Stellung bezogen.

Elektromobilität und Erneuerbare Energien gehörten zusammen, sagte BEE-Präsident Dietmar Schütz in einem Presse-Statement. Nur in dieser Kombination könne Automobilität künftig klima- und ressourcenschonend gestaltet werden. Daher müssten alle Fördermaßnahmen das Zusammenspiel mit den Erneuerbaren Energien verbessern. Neue Hürden beispielsweise durch eine teure und unflexible Ladeinfrastruktur dürfe es dagegen nicht geben.

Aus Sicht der Erneuerbaren sei entscheidend, beim Aufbau der Ladeinfrastruktur einen einfachen Zugang für verschiedene Anbieter und alle Endkunden zu schaffen. Dieser werde am besten durch kostengünstige öffentliche Steckdosen ermöglicht, die mit einer intelligenten Leistungselektronik im Fahrzeug kombiniert würden.

„Mit der richtigen Software ausgestattet können die Fahrzeug dann über alle verfügbaren Steckdosen durch intelligentes Laden die Netzstabilität verbessern, indem sie auf das Angebot an regenerativem Strom im Netz reagieren“, erklärt Thomic Ruschmeyer, Sprecher der AG Mobilität im BEE.

Der Bundesverband Solare Mobilität zeigt hierzu sein Konzept „BabelBEE“ in dieser Woche auf der Veranstaltung Challenge Bibendum in Berlin Tempelhof.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More