Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Voltia will mit Elektro-Van Voltia 8m3 den Smog in London reduzieren

Londons Bürgermeister Sadik Khan hat den öffentlichen Gesundheitsnotfall erklärt / Luftqualität durch Elektroautos wie den Elektro-Van von Voltia verbessern

0 106

Die Luftqualität in der Metropole London ist inzwischen so miserabel, dass Bürgermeister Sadcik Khan den öffentlichen Gesundheitsnotfall erklärt hat. Das weckt findige Unternehmer, die nun beispielsweise Elektroautos auf den Markt bringen, um den Smog in London zu reduzieren. Der Elektro-Van Voltia 8m3 ist hierfür ein gutes Beispiel. Das Nutzfahrzeug von Voltia basiert auf dem Nissan eNV200. Bislang werden für 97 Prozent aller 201.000 Transportfahrten pro Tag Dieselfahrzeuge genutzt.

Voltia soll Smog reduzierenElektroauto News / 11.12.2.2017. Die Zahl der Todesfälle durch schlechte Luft ist immer mit Vorsicht zu genießen, weil der Mensch tagtäglich vielen unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt ist. Das Kings College London hat errechnet, dass allein in London jährlich mehr als 9.500 Menschen vorzeitig an Luftverschmutzung sterben. Grund genug für Bürgermeister Sadik Khan, die Initiative zur Verbesserung der Luftqualität in London zu ergreifen.

Dabei spielt klassischerweise der innerstädtische Transportverkehr eine zentrale Rolle: Dieser kann relativ einfach auf Elektromobilität umgestellt werden. Immerhin 201.000 Fahrten pro Tag sind nötig, um London mit Lebensmitteln, Post und Co. zu versorgen. Da fast alle dieser Fahrten mit Dieselfahrzeugen stattfinden, möchte Khan nun die Dieselemissionen reduzieren.

Der Lieferwagen von Voltia mit Laderaum von 8 Kubikmeter und einem begehbaren Zugang zu den hinteren Türen, die für Paketdienste von großer Bedeutung sind, aber in anderen ähnlich großen Lieferwagen fehlen. Durch die Beibehaltung der Breite des Nissan eNV200 ist der Elektro-Van besonders für enge Stadtstraßen geeignet. Das Elektrofahrzeug wird in London von Gnewt Cargo betrieben, die bisher 15 von ihnen bestellt hat.

Elektro-Van im Einsatz (Video)

„Nissan UK ist sehr erfreut zu sehen, dass Voltia auf unserem Markt startet, vor allem als Teil eines so wichtigen Projektes“, sagte Karl Anders, der Nationalen EV und Öffentlichen Sektor-Manager für Nissan in Großbritannien. “Voltia Automotive erkannte die Stärke des Nissan Basisfahrzeug und konvertiert es direkt zu den Bedürfnissen der städtischen Paketdienstleister. Wir freuen uns, dass Voltia bald im Bereich emissionsfreier Paket-Lieferungen in ganz Großbritannien genutzt wird.“

Voltia-Lieferwagen: Reichweite

Der Elektro-Van hat derzeit eine Reichweite von 106 Meilen. Das neue Modell mit einem 40-Kilowatt-Batteriepack solleine Reichweite von 173 Meilen haben. Es kann in 30 Minuten von einem Schnelllader, in 4-8 Stunden aus einer 32A Wallbox oder in 12 Stunden von einer normalen Steckdose aufgeladen werden. Voltia nimmt bereits Bestellungen für das neue Modell unter https://nissan-voltia.com entgegen. Weitere Informationen gibt es auch auf der Webseite des eMobility-Unternehmens. Voltia arbeitet übrigens auch mit GLS, DB Schenker und dpd zusammen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More