Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Erstmals mehr als 10 Prozent Endenergieverbrauch aus Erneuerbaren Energien

1 164

Graifk Erneuerbare Energien Quelle BMUDer Anteil der Erneuerbaren Energien am gesamten Endenergieverbrauch in Deutschland ist erstmals auf über zehn Prozent gestiegen. Das geht aus der neuen Publikation des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hervor, die ab sofort un einer aktuellen Fassung erhältlich ist. Demnach hat sich die Erfolgsgeschichte der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2009 ungebrochen fortgesetzt. Nimmt man nur den Anteil an der Stromerzeugung aus Wind, Biomasse, Wasser, Sonne und Erdwärme – so liegt dieser bei 16,3 Prozent, bezogen auf den deutschen Stromverbrauch. 2008 hatte diese Quote noch bei 15,2 Prozent gelegen.

Bezogen auf den Gesamtverbrauch an Wärme, Strom und Kraftstoffen übertraf der Anteil der erneuerbaren Energien 2009 erstmalig die 10-Prozent-Schwelle und lag bei 10,4 Prozent – 2008 betrug dieser Wert noch 9,3 Prozent. Neben diesen Werten entwickelten sich auch die Investitionen in Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien positiv: Das Rekordhoch lag bei 20 Milliarden Euro, die gesamte Wertschöpfung der Erneuerbaren (Investition/Betrieb) betrug gar 37,5 Milliarden Euro und sprang im Vorjahresvergleich um fast ein Viertel in die Höhe.

Durch die Nutzung erneuerbarer Energien konnten im Jahr 2009 in Deutschland ca. 108 Mio. Tonnen CO2 vermieden werden – Strom: 68,5 Mio. Tonnen, Wärme: 31,1 Mio. Tonnen und Kraftstoffe: 8,0 Mio. Tonnen.

Das Heft „Erneuerbare Energien in Zahlen“ steht auf der Homepage des BMU zum Download oder zur Bestellung der Printversion zur Verfügung.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More