Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Energieeffizienz News: Brüderle zeichnet Unternehmen auf der Hannover Messe aus

0 15

Im Rahmen der Hannover Messe, die diese Woche in der niedersächsischen Landeshauptstadt ihre Tore geöffnet hat, spielt das Thema Energieeffizienz durchaus eine besondere Rolle. Insgesamt – so wird kolportiert – spielen Cleantech-Themen wie Elektromobilität, Smart Grid, Smart Metering und Co. nach wie vor eine untergeordnete Rolle. Dies ist enttäuschend und muss sich in den kommenden Jahren ändern, soll die deutsche Industrie wirklich zum Zugpferd einer grünen, wirtschaftlichen Revolution werden.

Nichtsdestotrotz zeichnete Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle gestern (im Rahmen der Hannover Messe) vier Unternehmen mit dem „Energy Efficiency Award 2010“ aus. Unternehmen, die bei der Produktion besonders auf Energieeffizienz achten.

Einer der Gewinner war die Viessmann Werke GmbH & Co. KG, deren herausragende energietische Optimierung des Produktionsstandortes das Bundeswirtschaftsministerium überzeugte. Einen weiteren ersten Preis erhielt die Cleanthinking.de-Lesern bestens bekannte SMA Solar Technology AG. Der Solarzulieferer erhielt die Auszeichnung für den Neubau einer CO2-neutralen Wechselrichterfabrik.

Den zweiten Preis erhielt die Saigon TanTec Limited für den Bau einer energieeffizienten Lederfabrik in Vietnam. Außerdem wurde der brasilianische Aluminiumproduzent Alunorte mit einem Anerkennungspreis für die Senkung des Energiebedarfs bei der Aluminiumherstellung geehrt.

Der mit insgesamt 35.000 Euro dotierte „Energy Efficiency Award 2010“ wurde im Rahmen der Initiative Energieeffizienz von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe und der DZ BANK AG durchgeführt und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

„Die prämierten Unternehmen haben die Zeichen der Zeit erkannt und sich durch die Verbesserung der Energieeffizienz wichtige Kosten- und Wettbewerbsvorteile gesichert“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der dena Stephan Kohler. „Wer auch in Zukunft im internationalen Wettbewerb bestehen will, ist gut beraten, den Energieverbrauch systematisch zu minimieren.“

Weitere Informationen zu den Preisträgern gibt es unter www.industrie-energieeffizienz.de.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More