Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

EnOcean Alliance auf der light + building 2014

0 120

Hinweis: Ich, Martin Jendrischik, bin für die im untenstehenden Text erwähnte alphaEOS AG als PR-Berater tätig. Mehr dazu in meinem Autorenprofil.

Die EnOcean Alliance präsentiert sich auf der Light + Building 2014 in Frankfurt am Main wieder am leuchtend grünen Stand B40 in Halle 9.0. Dort erwarten die Messebesucher vom 30. März bis 04. April aktuelle und zukünftige Lösungen für die intelligente Haus- und Gebäudesteuerung auf Basis der batterielosen Funktechnologie. Dabei greift der Messeauftritt der EnOcean Alliance auch das Light + Building-Trendthema „Intelligente Nachhaltigkeit“ auf: So stehen Anwendungen im Fokus, die einzelne Gewerke zu einem integrierten Gesamtsystem vernetzen und sich flexibel an das Verhalten der Nutzer anpassen. Dadurch schaffen wartungsfreie, umweltverträgliche Funklösungen ein optimales Gleichgewicht zwischen Energieeffizienz und dem Komfort der Anwender.

enocean allianceFrankfurt am Main / Cleantech & Nachhaltigkeit News. Folgende 17 Mitglieder stellen am Gemeinschaftsstand aus:

  • AFRISO,
  • alphaEOS,
  • AWAG Elektrotechnik,
  • BSC Computer,
  • EKE-Automation,
  • EnOcean,
  • Helvar,
  • JÄGER DIREKT,
  • Kieback&Peter,
  • Micropelt,
  • mivune,
  • Opusgrid,
  • PEHA by Honeywell,
  • permundo,
  • Thermokon Sensortechnik,
  • SODA und
  • ViCOS

In der EnOcean Alliance sind weltweit mehr als 350 Unternehmen organisiert. Die Initiative ist inzwischen in 37 Ländern auf fünf Kontinenten vertreten und ist damit eine der stärksten technischen Allianzen in der Gebäudebranche. Die technologische Basis ist der batterielose EnOcean-Funkstandard (ISO/IEC 14543-3-10). Er ermöglicht Funklösungen für die intelligente Steuerung der Gebäudetechnik und von Smart Home-Systemen, die dank Energy Harvesting ohne Kabel und Batterien arbeiten. Inzwischen sind über 1.200 interoperable Produkte am Markt erhältlich.

Durch einheitliche Anwendungsprofile (EnOcean Equipment Profiles, EEP) können die unterschiedlichen Lösungen in einem System nahtlos zusammenarbeiten. Vor Kurzem hat die Technical Working Group der Alliance mit der Version EEP 2.6 die Profile für zusätzliche Anwendungen wie beispielsweise CO2-Messung, Smart Metering oder Warnmelder erweitert.

Batterielose Funklösungen für weltweiten Einsatz

Die EnOcean GmbH zeigt am Alliance-Stand das gesamte Spektrum der batterielosen Funktechnologie. Die ausgereifte Plattform aus Energiewandlern, energiesparendem Funk, Funkmodulen, Energiemanagement und Software ist inzwischen in den Frequenzen 868 MHz (Europa und China), 902 MHz (Nordamerika), 928 MHz (Japan) und 315 MHz (Nordamerika und weitere Länder) erhältlich und damit weltweit einsetzbar. Mithilfe der Middleware EnOcean Link lassen sich batterielose Funkanwendungen mit verschlüsselten Daten auch in verschiedene Netzwerke einschließlich Cloud-Dienste einbinden, selbst wenn diese andere Kommunikationsstandards nutzen.

Intelligenz und Sicherheit im Gebäude

AFRISO – Komfort durch Sicherheit
AFRISO zeigt mit AFRISOLab ein komplettes Produktangebot aus Sensoren und Warngeräten zum Schutz gegen Leckagen (z.B. Wasser, Öl, Gas) sowie innovative Regelgeräte für die Heizungstechnik. In der Endausbaustufe verbindet AFRISOLab sämtliche Heizungs-/Klimasteuerungen und Warngeräte sowie Funk-Sensoren anderer Hersteller mit dem zentralen Gebäudecontroller AFRISOLab Assist. Er verarbeitet die Sensor- und Verbrauchsdaten, leitet Maßnahmen ein und ermöglicht die Bedienung über mobile Endgeräte z.B. per Internet oder GSM über eine App (iOS oder Android).

BSC Computer GmbH – Push-Nachrichten und leistungsstarkes Gateway
Die BSC Computer GmbH verbindet die Warnmeldungen von Sensoren mit Push-Nachrichten. Mit dieser neuen Funktion der BSC App-Lösungen erhalten Nutzer alle wichtigen Alarmmeldungen sofort auf ihr Smartphone – ohne die App aufzurufen oder SMS-Gebühren zu bezahlen. Der Push-Dienst informiert den Anwender beispielsweise sofort, wenn Wassersensoren austretendes Wasser registrieren.

Ein weiteres Messehighlight der BSC Computer GmbH ist ein neues kosteneffizientes Gateway für die Gebäudeautomation und Smart Home-Systeme, das die Kommunikationsstandards WiFi, GSM/UMTS und EnOcean zusammenführt. Es integriert den energiesparenden, leistungsstarken Atom Prozessor von Intel und verbindet neueste Steuerungs- und Visualisierungssoftware mit M2M (Machine-to-Machine)-Kommunikationstechniken. Heizung, Wasser, Sicherheit und Energieverbrauch lassen sich so über eine einzige Lösung verwalten, auch via App auf dem Smartphone.

SODA – acht Sensoren in einem Griff

Am Gemeinschaftsstand präsentiert SODA den weltweit patentierten und VdS-zertifizierten Alarm-Fenstergriff mit Funk. Er schützt nicht nur vor Einbrechern, sondern misst unter anderem auch Temperatur und Luftfeuchtigkeit, erkennt die Fenstergriffstellung und Fensteröffnung, enthält einen Lichtsensor und bietet sogar die Möglichkeit für eine Urlaubseinstellung. Trotz dieser Fülle an Funktionen sieht der Fenstergriff genauso wie ein herkömmliches Modell aus.

Energieautarke, selbstlernende Systeme: Kieback&Peter – selbstlernende Einzelraumregelung en:key

Kieback&Peter zeigt en:key, die energieautarke selbstlernende Einzelraumregelung für den Wohn- und Zweckbau. Das Set besteht aus dem Raumbediengerät RBW322-FTL, das mit der Energie einer Solarzelle sowohl Nutzungszeiten erfasst als auch Temperaturwerte auf einem Display darstellt. Über den EnOcean-Standard kommuniziert das Bediengerät mit dem funkbasierten Heizkörperantrieb MD15-FTL, der seine Energie aus der Abwärme der Heizung gewinnt. Das System lernt das Nutzerverhalten der Bewohner und passt automatisch die Raumheizung daran an. Durch einheitliche Anwendungsprofile lässt sich en:key in andere EnOcean-basierte Systeme integrieren.

Micropelt – energieautarker Heizkörperstellantrieb

Micropelt präsentiert seinen energieautarken Heizkörperstellantrieb, der den Micropelt Thermogenerator als Energiequelle für den Stellmotor mit batterieloser EnOcean-Funktechnologie kombiniert. Schon ab einer Vorlauftemperatur von ca. 32 °C arbeitet das System autark. Kombiniert mit einem EnOcean-fähigen Raumcontroller oder Message-Server, empfängt der Antrieb die Informationen für die Stellposition und führt die gewünschte Veränderung der Ventilöffnung aus – ohne Kabel und Batterien.

alphaEOS – Smart Home-System für die vorausschauende Heizungssteuerung

alphaEOS stellt seine vorausschauende Heizungssteuerung vor: alphaEOS, bestehend aus einer Steuerzentrale, einem Heizkörperstellantrieb sowie einem solar-betriebenen Multifunktionssensor, lernt das Wohnverhalten der Nutzer. Es verbindet diese Informationen beispielsweise mit den aktuellen Wetterdaten für eine nutzer- und situationsabhängige Heizungssteuerung. Ergänzend dazu stellt alphaEOS die erste Generation seiner energieautarken (batterielosen) Stellantriebe vor sowie neue Lösungen für Fußbodenheizungen (alphaEOS FLOOR) und Gas-Etagenheizungen (alphaEOS TAB). Zudem wird alphaEOS künftig die EEBus Initiative unterstützen und hier sein Know-how zum batterielosen Funkstandard einbringen.

Weitere interessante Lösungen am EnOcean Alliance-Stand (Halle 9.0, Stand B40):

  • Thermokon Sensortechnik zeigt eine Vielzahl an Sensorlösungen für Temperatur, Feuchte, CO2, Druck, Strömung, Helligkeit oder Bewegung. Zudem stehen designorientierte Raumbediengeräte im Mittelpunkt, die als multifunktionale Bedieneinheit die Steuerung von Beleuchtung, Temperatur-Sollwert, Jalousie etc. kompletter Räume ermöglichen. Das kabel- und batterielose Funksystem EasySens rundet den Messeauftritt ab (auch in Halle 9.0, Stand D50).
  • Mit VitalContour kreiert JÄGER DIREKT aus einfachem Metall und Licht eine unglaubliche Atmosphäre. Es vereint energieeffiziente LED-Strips mit innovativem Einbau und intelligenter Steuerung. Über OPUSgreenNet erfolgt die smarte Ansteuerung für Lichtszenen oder Dimm-Funktionen wahlweise über frei positionierbare Schalter oder via Smartphone (auch in Halle 9.0, Stand E50).
  • Mit den neuen bidirektionalen Easyclick-Unterputz-Empfängern von PEHA by Honeywell lassen sich nun Status-Rückmeldungen über die ausgeführten Funktionen direkt, zum Beispiel auf dem Easyclick-Komfort-Handsender, visualisieren. Mit dem Remote-Management des Komfort-Handsenders kann der Nutzer nachträglich weitere Sender anlernen, ohne die Anlerntaste am Empfänger zu drücken (auch in Halle 11.1, Stand C50).
  • Helvar integriert mit dem 434 EnOcean Gateway DALI-Beleuchtungsnetzwerke und bis zu zwanzig EnOcean-Schalter. Gleichzeitig lassen sich über das Gateway auch andere Automationssysteme wie Jalousie- und Lüftungssteuerung einbinden (auch in Halle 4.0, Stand B30).
  • EKE-Automation bietet mit Smarthome by EKE ein integriertes Hausautomationssystem inklusive eines EnOcean-Gateways. Das System umfasst Heizungs- und Lichtsteuerung sowie Haussicherheit und misst Energie- und Wasserverbräuche. Der EKE Cloud Service bietet Anwendern einen sicheren Fernzugriff auf das System via Internet.
  • Das mivune Betriebssystem (OS) dient als offene Schnittstelle zwischen den Gewerken. Über einen Webbrowser lassen sich individuelle Dienste und Applikationen konfigurieren und verwalten. Das mivune OS kann außerdem Feldbussysteme, wie EnOcean, DALI, digitalSTROM, Modbus etc. parallel anbinden und steuern.
  • Die Smart MiniPlugs von permundo ermitteln, mit welcher Art von elektrischem Verbraucher sie verbunden sind. Daraufhin wählen sie den optimalen Steuerungsmodus. Die MiniPlugs können steuern, messen und dimmen.
  • OpusGrid präsentiert ein vollständiges Portfolio EnOcean-basierter Produkte wie Sensoren, Aktoren oder Gateways. Das neue Angebot für den europäischen Markt umfasst zudem installationsfertige Einsteiger-Kits.
  • Die AWAG Elektrotechnik AG zeigt die neuen bidirektional kommunizierenden Omnio UP-Aktoren. Durch die bidirektionale Funkkommunikation sind sie bestens für die Einbindung in Systeme mit übergeordneten PC-/SPS-Systemen mit Visualisierung geeignet.
  • ViCOS bietet mit ViNET ein EnOcean-Funknetz für die einfache Installation und Inbetriebnahme von Modems, Gateways und Repeatern. Das neue OEM-Angebot stellt abstrahiert ein einziges EnOcean Gateway dar, das eine optimale Funkversorgung für Abdeckungsbereiche von 100m² bis über 10.000m² sicherstellt.

(Dieser Beitrag über die light + building 2014 erschien am 17.2.2014 auf CleanThinking.de)

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More