Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

EON investiert: Leeo startet mit 37 Millionen US-Dollar Venture Capital in den Markt

0 32

Smart-Home-Lösungen für jedermann – made in USA. Die wird es künftig aus dem Hause Leeo geben. Das Unternehmen geht heute in San Francisco an den Start, hält sich jedoch noch bedeckt, was konkrete Produkte betrifft. Nur so viel wird verraten: Leeo entwickelt smarte Plug-and-Play-Geräte, die Menschen und ihr Zuhause in „digitalen Dialog“ treten lassen. Zu den Partnern von Leeo gehören u.a. neben dem deutschen Energieversorger EON auch das Big Data Unternehmen Palantir und der Roboter-Spezialist RoboteX.

EON investiert in LEEOs Smart Home Technologie18. September 2014. Leeo-Produkte sollen so einfach und intelligent in der Anwendung sein, dass sie von jedem Nutzer problemlos bedient werden können. Diesen Anspruch hat der neu gegründete Anbieter von Smart-Home-Lösungen aus San Francisco. Dabei verbinden die Produkte neueste Technologie mit edlem Design. Mit dem Resultat, dass man sich in den eigenen vier Wänden noch sicherer und wohler fühlt.

Neben eigenen Produkten und Dienstleistungen will Leeo auch die Anwendungen von ausgewählten Partnern anbieten. Einer dieser Partner und gleichzeitig Investor des amerikanischen Start-ups ist der deutsche Energiekonzern E.ON. Zu den weiteren Investoren, die insgesamt rund 37 Millionen US-Dollar Venture Capital zur Verfügung gestellt haben, gehören Formation 8 und Visionnaire Ventures. Weitere Partner sind das Big Data Unternehmen Palantir und der Roboter-Spezialist RoboteX.

„Wir freuen uns, mit E.ON einen Partner gewonnen zu haben, der großes Know-how im Energiemanagement hat. Gemeinsam werden wir analysieren, welche Produkte und Dienstleistungen wir zukünftig anbieten, die einfach und leicht zu nutzen sind“, erklärt Adam Gettings, Chief Executive Officer von Leeo. Ähnlich wie die deutschen Unternehmen Greenpocket und Rockethome, will Leeo seinen Service über Telekommunikationsanbieter und große Energieversorger ausrollen. Logisch: Allein EON bietet den Zugang zu 35 Millionen Kunden in zehn europäischen Ländern.

Gettings, der sich als ehemaliger Geschäftsführer des Industrieroboterherstellers RoboteX einen Namen machte, bündelt in seinem jungen Unternehmen die Expertise zahlreicher weiterer renommierter Mitstreiter aus unterschiedlichen Branchen. Noch im Herbst soll laut Website von Leeo das erste Produkt des Unternehmens auf den Markt kommen. Man darf gespannt sein.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More