Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Epiroc erhält weitere Batteriesysteme von Northvolt

0 218

Spezialist für Untertage-Maschinen elektrifiziert einen Lader und einen Untertage-Truck.

Bislang war das, was das schwedische Cleantech-Unternehmen Northvolt jenseits großer Partnerschaften mit Volkswagen oder Siemens tut, noch weitgehend im Dunkeln. Doch jetzt gibt es nach zweijähriger Zusammenarbeit – Cleanthinking berichtete im April 2019 erstmals – erste konkrete Signale, was die Schweden zusammen mit dem Maschinenhersteller Epiroc machen – Northvolt hat jetzt Lithium-Ionen-Batteriesysteme geliefert, die Epiroc für Untertagetechnik einsetzt.

So ist der Scooptram ST14 Battery ein rein batteriebetriebener Lader mit einer Kapazität von 14 Tonnen, der künftig von den Batteriesystemen aus Schweden angetrieben wird. Ein zweites Fahrzeug ist der Untertage-Truck Minetruck MT42, der eine Förderkapazität von 42 Tonnen hat.

Die Lieferung von Batteriesystemen für diese Fahrzeuge ist der bislang größte Auftrag, den Northvolt realisiert hat. In der zweijährigen Zusammenarbeit zuvor ist eine Plattform für Batteriesysteme entstanden, die speziell auf die Maschinen von Epiroc angepasst wurde.

Epiroc hat es sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 seine gesamte Untertage-Flotte auch rein elektrisch anzubieten. Neben der Emissionsfreiheit freuen sich die Fahrer der Fahrzeuge auch darüber, dass sie sich trotz laufenden Motors mit nebenstehenden Kollegen unterhalten können. Dieser Faktor sei wichtiger als gedacht, so Epiroc. Gemeinsam mit Northvolt werde man weiter an den Batteriezellen und der Optimierung der Batteriemanagementsysteme arbeiten.

Sobald die Systeme nach weiteren Tests in finnischen Minen validiert sind, sollen sie Kunden weltweit zum Kauf angeboten werden. Die Nachfrage nach den elektrischen Lösungen ist hoch. Epiroc geht davon aus, stark zu wachsen, sobald das elektrische Portfolio verfügbar ist.

Um auch außerhalb des Mining-Sektors die Lösungen erfolgreich vermarkten zu können, hat Epiroc den Ableger Rocvolt gegründet. Neben eigenen Fahrzeugen, werden somit auch andere OEMs versorgt. Ein Projekt ist die Zusammenarbeit mit dem schwedischen Bahntechnik-Spezialisten Railcare, dessen Lösungen ebenfalls mit Northvolt-Batteriesystemen ausgestattet werden sollen.

„Das System, das wir mit Railcare aufbauen, wird eine Weltneuheit sein“, so Epirocs Marketingleiter Erik Svedlund. „Ich habe noch nie ein Batteriesystem dieser Größe und Leistung außerhalb der Marine gesehen.“ In Zukunft will Epiroc mehr solcher Partnerschaften schließen, um die Elektrifizierung in allen denkbaren Sektoren voranzutreiben.

VG Wort Identifikation

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.