Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Pioneer präsentiert das erste Elektroauto-Navi

0 123

Elektroauto Navigationsgerät von PioneerJapan. Pioneer, Elektronikkonzern aus Japan, hat jetzt ein erstes Navigationsgerät speziell für Elektroautos präsentiert. Das „AVIC-ZH09-MEV“ offeriert einen speziellen Modus, der dem Fahrer des Elektroautos eine möglichste stromsparende und energieeffiziente Fahrstrecke vorschlägt. Dabei werden Faktoren wie die Rückgewinnung durch regeneratives Bremsen berücksichtigt. Mithilfe einer Suchfunktion soll es außerdem möglich sein, eine naheliegende Schnelllade-Station für das Elektroauto zu finden.

Das Elektroauto-Navi wird im Juli nutzbar sein – allerdings zuerst nur in Japan. Ein Schnäppchen verbirgt sich hinter dem Produkt von Pioneer allerdings nicht – mehr als 2.000 Euro kostet das Elektroauto-Navi. Dennoch schätzen Experten, dass diese Art von Hilfsmittel künftig zur Verlängerung der kalkulierbaren Reichweite von Elektroautos und Hybridautos beitragen wird – und es daher einen durchaus vorhandenen Bedarf gibt.

Anbieter von Navigationsgeräten experimentieren

Anbieter von Navigationsgeräten wie Garmin haben in der Vergangenheit schon bei Modellen für herkömmliche Autos mit Öko-Betriebsmodi experimentiert. Doch gerade bei Elektroautos mit regenerativen Bremssystemen ergibt sich großes Potenzial daraus, dass sie auf abschüssigen Strecken ihre Akkus wieder laden können. Problem: Heutige Straßenkarten enthalten keine Infos über Steigungen und Gefälle – wichtig wäre also, dass diese Informationen künftig ins Kartenmaterial integriert würden.

Pioneer verspricht beim Öko-Modus seines neuen Navigationssystems zumindest Hilfestellung für ein energieeffizientes Bremsverhalten ohne unnötig abrupte Manöver, um die Energierückgewinnung zu optimieren. Um die in Sachen Stromverbrauch optimale Fahrtroute zu bestimmen, nutzt das Gerät laut Hersteller auch Informationen wie den Luftwiderstand des Fahrzeugs und die verbleibende Akkuladung. Eine derartige Berücksichtigung von Fahrzeugparametern ist laut Schmaler jedenfalls notwendig, wenn eine Öko-Navigation optimale Vorteile bringen soll.

(Quelle: Mit Material von pressetext.de)

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More