Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Erstmals zugelassen: Kultivierte Hähnchen Nuggets von Eat Just

2 699

Zellbasiertes Fleisch wie das von Eat Just kann erheblich zur Ressourcenreduzierung der Menschheit beitragen.

Dem Startup Eat Just ist es ist es als weltweit erstem Unternehmen gelungen, eine Zulassung für kultiviertes Fleisch zu bekommen. Das kultivierte, zellbasiertes Hühnchenfleisch darf nun in Singapur als Zutat für Hähnchen Nuggets verkauft werden. Da Eat Just weitere Fleischsorten entwickelt hat, ist rasch von weiteren Zulassungen auszugehen. Die Zulassung wird mindestens für Asien eine Sogwirkung haben – wahrscheinlich auch bis nach Australien die Behörden zu schnellen Zulassungen zu bewegen. Damit startet nun der disruptive Umwälzungsprozess der Food-Industrie endgültig.

Die weltweit erste behördliche Zulassung von echtem, qualitativ hochwertigem Fleisch, das direkt aus tierischen Zellen für den sicheren menschlichen Verzehr hergestellt wird, ebnet den Weg für die bevorstehende Markteinführung der neuen GOOD Meat-Marke von Eat Just in Singapur in kleinem Maßstab, deren Einzelheiten zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Dieser Durchbruch für die globale Lebensmittelindustrie baut auf Singapurs Ruf als weltweit führende Region in den Bereichen Wirtschaft, Technologie und kulinarische Innovation auf und unterstreicht das Engagement des Landes für unternehmerische Lösungen, die das Umweltverhalten fördern.

Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftssektor im weiteren Sinne und vorausschauenden politischen Entscheidungsträgern können Unternehmen wie unseres dazu beitragen, die steigende Nachfrage nach tierischem Eiweiß zu befriedigen. Schließlich wächst die weltweite Bevölkerung bis 2050 auf 9,7 Milliarden Menschen.

Josh Tetrick, Mitgründer und CEO von Eat Just

Der Zulassung, die insgesamt zwei Jahre dauerte, gingen umfassende Sicherheitsprüfungen voraus. Die Analyse zeigte, dass das zellbasierte Fleisch einen hohen Proteingehalt, eine diversifizierte Aminosäurenzusammensetzung, einen hohen relativen Gehalt an gesunden, einfach ungesättigten Fetten und eine reiche Mineralstoffquelle aufweist.

Die Zellen für das Produkt von Eat Just werden in einem 1.200-Liter-Bioreaktor gezüchtet und dann mit pflanzlichen Zutaten kombiniert. Die anfängliche Verfügbarkeit sei begrenzt, sagt das Unternehmen, und die Hähnchen Nuggets würden in einem Restaurant in Singapur verkauft. Das Produkt wäre erheblich teurer als konventionelles Huhn, bis die Produktion ausgeweitet werde. Aber Eat Just sagt, es werde letztlich billiger sein als herkömmliches Fleisch.

Die Zellen, mit denen der Prozess gestartet wurde, stammten aus einer Zellbank und mussten nicht geschlachtet werden, da die Zellen aus Biopsien lebender Tiere entnommen werden können. Die Nährstoffe, die den wachsenden Zellen zugeführt wurden, stammten alle aus Pflanzen.

Dutzende von Firmen entwickeln kultiviertes Hühner-, Rind- und Schweinefleisch, um die Auswirkungen der industriellen Viehzucht auf die Klimakrise zu verringern und sauberes Fleisch zu liefern. Gegenwärtig werden täglich etwa 130 Millionen Hühner für Fleisch und 4 Millionen Schweine geschlachtet.

Branchenexperten schätzen, dass neben Just Eat weitere Unternehmen, darunter Memphis Meats, Mosa Meat und Aleph Farms, in Zukunft gut ebenfalls mit kultiviertem Fleisch auf den Markt kommen werden. Sie arbeiten überwiegend an texturierten Produkten wie Steaks – das erlaubt größere Menschen. Mit Tyson und Cargill, sind zwei der größten konventionellen Fleischunternehmen der Welt bereits involviert: Sie haben sich eine Beteiligung an Memphis Meats gesichert.

VG Wort Identifikation
Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.