Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Evonik produziert innovative Hohlfasermembranmodule

0 35

CleanTech-Unternehmen Evonik IndustriesCleanTech & Energie News / Essen, Schörfling (Austria). Evonik Industries hat jetzt in eine Produktionsanlage von Hohlfasermembranmodulen im österreichischen Schörfling investiert. Die neuartige Membrantechnologie ermöglicht eine besonders energieeffiziente Aufbereitung von Biogas zu Biomethan, das ins öffentliche Erdgasnetz eingespeist wird. Die neue Anlage wird noch dieses Jahr in Betrieb gehen, um die wachsende Nachfrage des Biogas-Marktes zu bedienen.

Grundlage der neuartigen Technologie sind Membranen auf Basis von Hochleistungspolymeren, die bisher zum Beispiel als Fasern weiterverarbeitet und in der Heißgasfiltration eingesetzt werden. Diese Membranen ermöglichen bei Drücken von bis zu 25 bar damit in nur einem Prozessschritt eine deutlich verbesserte Trennung von Kohlendioxid und Methan bei stabiler Selektivität. Das Methan lässt sich so auf über 99 Prozent aufreinigen. Energetisch aufwändige, hohe Rückführströme oder nachgeschaltete Verfahrensschritte mit hohen Zusatzkosten sind nicht notwendig. Damit unterscheidet sich das Evonik Verfahren signifikant von den bisher am Markt verfügbaren Technologien.

Biogas wird zurzeit noch überwiegend am Ort der Erzeugung verstromt, wobei maximal 40 Prozent der Energiemenge durch Wandlung in Strom genutzt wird. Die Abwärme bleibt bei dieser dezentralen Energiegewinnung häufig weitgehend ungenutzt. Ins Erdgasnetz eingespeist, kann der Rohstoff deutlich besser gespeichert und zu mehr als 90 Prozent der Energiemenge durch Strom und Wärme genutzt werden.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More